Clematis

  Die Blüten der Clematis (auch Klematis / Waldrebe) sind ja Kunstwerke an sich. Um welche Art es sich hier handelt und ob sie Wildbienentauglich ist, weiß ich nicht. Wie ich eben las, ist die Waldrebe eine enge Verwandte der Anemonen und der hübschen gelben Hahnenfüße (Butterblumen), auch wenn ich anhand der Blüten wenig Ähnlichkeiten … Clematis weiterlesen

Musik und Protest

  Meine neueste musikalische Entdeckung, auf die ich gestern im Radio gestoßen bin:  Swutscher: Im Westen - hier im erweiterten Datenschutzmodus verlinkt. Die Band kommt aus Hamburg und war kürzlich mit Isolation Berlin auf Tour. https://www.youtube-nocookie.com/embed/cr60myS7K88 Musikalisch passt der Song ideal als Vorbereitung auf morgen. Gerade präpariere ich meinen Sonnenhut, um mich am Sonntag unauffällig … Musik und Protest weiterlesen

Armut in einem reichen Land. Solidarität!!!

    A) Krankheit schützt vor Räumungstitel nicht?!? Solidarität für eine von Zwangsräumung bedrohte Familie!   Mit Freude las ich heute in der Tageszeitung taz eine kleine Notiz darüber, dass aufgrund einer solidarischen Aktion von NachbarInnen und UnterstützerInnen durch das Bündnis Zwangsräumungen verhindern die Zwangsräumung einer Lichtenberger Familie vorerst verhindert werden konnte.   Der der … Armut in einem reichen Land. Solidarität!!! weiterlesen

1. Nachtrag DSGVO

Nochmals ganz herzlichen Dank an Arno von Rosen für die neuerliche Klarstellung und Beruhigung!

Arno von Rosen

War doch klar, oder? Gestern wurde mir vom SPD Büro ein neuer Link zur Verfügung gestellt, der wieder zur Entspannung beiträgt, aber damit ihr nicht alles lesen müsst, was ich schreibe, hier mal eine Minizusammenfassung.

Es gibt im Gesetz einen Paragraphen, der verbietet, dass Seiten- oder Blogeigentümer wettbewerbsrechtlich Abgemahnt werden können. Das heißt, es wird keine Abmahnwelle wegen der neuen Datenschutzgrundverordung geben, weshalb auch niemand vor spezialisierten Kanzleien Angst haben muss. Zudem kommen immer wieder Gerüchte auf, ein Impressum wäre zwingend für jeden erforderlich, was so nicht stimmt, denn rein privat betriebene Blogs und Seiten, die weder auf kommerzielle Seiten verlinken, noch selber Dinge verkaufen, auf eigene Produkte hinweisen oder allgemein eine Gewinnabsicht haben, indem diese bewußte Werbung schalten (ACHTUNG, hier sind nicht die Werbebanner der Plattformbetreiber gemeint), benötigen kein Impressum.

Warum sind da viele Anwälte unterschiedlicher Meinung? Weil es denen ums Geschäft geht und auch eine Beratung…

Ursprünglichen Post anzeigen 53 weitere Wörter

Korrektur zum gestrigen Wildpark-Beitrag

  In meinem gestrigen Beitrag (>>HIER>> verlinkt) habe ich fälschlicherseits behauptet, dass der Bus vom Bahnhof Groß-Schönebeck im Sommer täglich fährt. Das stimmt nicht, die Verkehrstage für den Bus sind Samstage, Sonntage und Feiertage während der Sommermonate (scheinbar bis Oktober). Am besten, Ihr informiert Euch auf der Homepage des VBB (Verkehrsverbund Berlin Brandenburg), ob der … Korrektur zum gestrigen Wildpark-Beitrag weiterlesen

DSGVO

Mein sehr herzlicher Dank an Arno von Rosen für seine Recherche. Viele werden seinen Beitrag ja schon gelesen haben, der sich wie ein Lauffeuer in Bloghausen verbreitet. Für alle jene, die Pfingsten mehr oder weniger Offline waren, hier der Link zu seinem klärenden Beitrag.
Auf ein frohes Weiterbloggen ohne Angst und Knieschlottern ;-)

Arno von Rosen

Arno von RosenZuerst einmal die guten Nachrichten. Niemand der einen privaten Blog (also ohne Gewinnabsicht) betreibt, muss ein Impressum hinterlegen. Auch sind die ganzen Einstellungen am Blog nicht halb so schwierig, wie in der Öffentlichkeit gerne behauptet wird, denn die Plattformbetreiber müssen selber dafür Sorge tragen, dass ihre Mitglieder rechtlich geschützt sind. So bleiben in der Regel wenige Klicks übrig, um einen Blog sicher zu machen. Bei kommerziellen Blogs und Seiten sieht das etwas anders aus, denn diese müssen ein Impressum führen (hier mehr dazu), doch eine Telefonnummer ist auch hier nicht zwingend erforderlich. Wer seine eigene Webseite betreibt, sollte beachten diese als https zu verschlüsseln, so wie es bei wp oben in der Eingabezeile zu sehen ist (grünes Schloss). Plattformen machen dies automatisch, aber eigene Seiten nicht. So muss man diese Option vom Provider (zum Beispiel 1&1 usw.) dazubuchen lassen. Dies ist…

Ursprünglichen Post anzeigen 884 weitere Wörter