hoffnung?

mehrere schreibversuche für einen heutigen blogeintrag – gescheitert.

mein hirn ist leer.

fühle mich ausgepumpt, erschöpft vom tag.

morgen werde ich muskelkater haben, weil sich vor angst und aufregung zeitweise mein ganzer körper versteift hat. zwischendurch furcht: wie lange das mein herz noch mitmacht?

termine, die mich unmengen an kraft gekostet haben. überstanden.

morgen und die nächsten tage – wochen – werde ich noch viel mehr kraft brauchen. ich muss durchhalten und hoffe, körper und psyche wissen das auch! ehrgeiz habe ich ja schon immer besessen. wohlan!

heute nachmittag mal wieder zu ölfarben gegriffen. auch weil ich ahne, dass die folgenden tage kaum zeit dazu bleiben wird.

beim malen beobachtet, was meine hand so macht. pinselstrich auf pinselstrich. wie ein kind in farbe gematscht. ist doch etwas dunkler geworden als ich in Erinnerung hatte. dennoch schimmert hoffnung durch.

20160816_blue_

Advertisements

18 Kommentare zu „hoffnung?

  1. ich brauche meinen Hund auch
    er ist schon alt und wird wohl auch bald über die Regenbogenbrücke gehen müssen. ich habe einen verloren vor 11 jahren an das Mädchen denke ich heute noch. Sie ist unter meinem Schlafzimmerfenster begraben.

    Gefällt 2 Personen

  2. Die Hoffnung nie aufgeben Agnes, immer auf die Erfahrung zurückgreifen, die Erkenntnis, dass nach dem tiefen schwarzen Loch auch wieder mal ein Lichtstrahl kommen wird. Versuche ich auch gerade.
    Drücke dir die Daumen bei deinen Terminen, für mich als Autist ist so was purer Horror! Von daher verstehe ich dich.

    Gefällt 2 Personen

      1. Leider und gerade auch auf Ämtern ist das oft recht schwierig klar zu kommen, denn, wenn es stressig wird, schaltet mein Gehirn ab. Können Menschen eben nicht verstehen.
        Aber orientiere dich nicht so viel an NORMAL. Ich meine, was ist schon normal? Wer will das beurteilen?

        Gefällt 3 Personen

      2. Sehr sehr richtig. Das Problem mit dem Hirnabschalten habe ich auch. Ich stottere dann und kann keinen grammatikalisch richtigen Satz sprechen. Das muss vielen Menschen ziemlich irre vorkommen. Manche haben Geduld und tun so als merkten sie nichts. Aber nicht alle.

        Gefällt 2 Personen

      3. ich gehe auch einfach weiter, ich rede ja nicht viel, die mich kennen wissen das, andere nicht. aber das macht mir nix . was ist schon normal, alles was von der Norm abweicht, ist dann unnormal. Wer will das beurteilen und wer hat das Recht dazu

        Gefällt 4 Personen

      4. mich interessiert es auch nicht was andere über mich denken. Ich bin ein Mensch der eben nicht so viel redet, so war ich mein ganzes leben lang, ich brauche das nicht. ich bin mir selbst genug.

        Gefällt 3 Personen

über einen - auch kritischen - kommentar werde ich mich sehr freuen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s