so ein theater

heute war der sechste geburtstag meiner jüngsten tochter.

weil dieser tag auf einen sonnabend fiel, habe ich gleich noch drei ihrer freundinnen zum kuchen geladen. mit absicht nur drei und nur für drei stunden – keine riesige feier. „normale“ kindergeburtstage sind im freundeskreis meiner töchter nämlich aufwändige events mit schatzsuche, vielen spielen, preisen, kuchen und natürlich leckerem abendessen. diesem leistungsdruck wollte ich mich absichtlich nicht aussetzen.

außerdem bin ich die flucht nach vorn angetreten, habe auf den einladungsen extra vermerkt, dass ich meiner sozialphobie und depression wegen nur schriftlich zu kontaktieren bin. in der tat haben sich die eltern nicht in meine wohnung hineingewagt und nur ihre kinder hineingeschickt und wieder herausgerufen.  sei es nun aus unsicherheit wegen meiner krankheit oder weil sie so sensibel waren, mich nicht mit smalltalk zu behelligen – ich weiß es nicht.

es war für mich dennoch nicht ganz einfach und eine kurze weile lang war ich sogar versucht gewesen, mich in der küche bei den katzen zu verstecken. habe dort gehockt, die katze gestreichelt und  gehofft, diese Feier würde irgendwie ohne mich vorbeigehen. ich habe mir dann aber doch noch rechtzeitig einen tritt in den hintern geben können.

ohne die hilfe meines freundes, der die ganze zeit dabei war, hätte ich es aber nicht geschafft. die letzte stunde kam mir wie eine ewigkeit vor und ich konnte es kaum erwarten, dass der trubel endlich vorbei war.

dennoch bin ich froh, dass meine kleine tochter und auch ihre große schwester ihren spaß hatten.

und dass ich wieder einen meilenstein geschafft habe.

20160903_kasper_könig

ich hatte auch ein kleines puppentheaterstück vorbereitet, was offensichtlich recht gut angekommen ist. ein frosch kam vor und ein wolf, natürlich der kasper, könig und ein räuber.

vor zwei jahren hatte ich überlegt gehabt, ob ich mit einem handpuppentheaterstück in den diversen berliner kitas auftreten solle – denn so in der rolle eines anderen, im schauspiel oder vorlesend, kann ich vor publikum sogar sprechen und es macht mir großen spaß. aber die ist an erneuten depressiven schüben, wenig auch körperlicher kraft und auch meiner sozialen angst (vorerst?) gescheitert – anrufen, termine ausmachen,  vorgespräche führen, smalltalk mit erzieherInnen und Kindern vor und nach der vorstellung…

20160903_frosch_wolfi

vielleicht schreibe ich mein stück demnächst in ein kleines eigenes märchen mit eigenen illustrationen um. eine skizze der hauptfiguren als handpuppen habe ich eben schon gemacht.

20160903_frosch_und_wolf

 

Advertisements

9 Kommentare zu „so ein theater

  1. wir sind wohl keine busenfreundinnen, trotdem lege ich dir virtuell voller freude meine hand auf deine schulter. du kannst stolz sein, wieder etwas geschafft zu haben, wovor du dich lieber drücken wolltest.
    ich freue mich über deine erfolge, liebe agnes, echt. 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Sehr bewegend, was du schreibst. Wie schön, dass du dich von deinen Ängsten distanzieren hast können und deiner Tochter ein so schönes Geburtstagsgeschenk gemacht hast. Das Puppentheater klingt wundervoll und ich kann es mir alleine anhand deiner Zeichnung sehr gut vorstellen als Märchen.
    Der Leistungsdruck unter Eltern ist wirklich übel. Ich finde es stark von dir, dass du dich dem entzogen hast. Hut ab!

    Gefällt 1 Person

  3. Ich bin wirklich beeindruckt Agnes und nicht nur wegen der wunderschönen Zeichnung! Ich kann dir gut nachfühlen, wie schwer dir solche Tage fallen müssen und doch hast du es durchgezogen, mein Respekt und deiner Tochter hast du sicher eine große Freude bereitet. Es müssen nicht immer rauschende große Feste sein, Kinder erinnern sich oft an die kleinen besonderen Momente im Leben.
    Dass du beim Puppenspiel so aus dir raus kommen kannst, finde ich super. Glaubst du es liegt nur daran, weil du in eine andere Rolle schlüpfen kannst oder vielleicht auch, weil du die Menschen so nicht sehen kannst und auch irgendwie das Gefühl hast, sie sehen DICH ja nicht?

    Gefällt mir

über einen - auch kritischen - kommentar werde ich mich sehr freuen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s