Triumphzug der Schwere

Schmerzhafte Fühllosigkeit

Sticht mitten ins Herz hinein.

Mit zentnerschwerer Leichtigkeit

Zieht dichtgedrängte Leere

In ihre graue Seele ein.

Es ist ein Triumpfzug der Schwere.

 

Die hellhörigen Ohren

Sind taub für gutgemeinte Worte.

Ruheloser Schlaf ist geboren,

Bringt Gruselträume an Orte

Der Ruhe uns Stille.

Ein Flüchtling – der eigene Wille.

 

 

Berlin, am 16.10.2016

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.