Aus meinem Skizzenbuch 8

 

Die Sonne wärmt meine Seele! Geht es Euch genauso oder gehört Ihr zu denen, deren Stimmung vollkommen wetterunabhängig ist? Ich komme mir vor wie ein Fähnchen im Wind, hin- und hergeworfen von meteorologischen Hochs und Tiefs.

Am Sonnabend ging es mir so gut, dass ich, als ich auf der Straße einen guten Bekannten traf, eine ganze Weile vergnügt mit ihm sprechen konnte – ohne Verlegenheit, ohne Angst, ohne Stottern.

Am Sonntagmorgen hatte ich ja in der frühmorgendlichen Stille für Zeilenendes Fotoprojekt eine Runde um die Groth-Baustelle gedreht und die wärmenden Sonnenstrahlen hatten mich so sehr aufgeladen, dass ich mich ein paar Stunden später noch einmal mitten ins Mauerparkgetümmel wagte.

Nicht ohne Grund heißt es, man könne „in einer Menschenmenge untertauchen“, denn genau dieses schrecklich laute Gewusel, in dem ich mich unsichtbar wähnen konnte, half mir dabei, es eine Weile in der Masse auszuhalten, mich mit Bleistift und Skizzenbuch zwischen die Leute zu setzen und wild draufloszukritzeln und ein Strichmännchen (oder hieße es Strichfrauchen?) neben das andere zu setzen. Unglaublich, wie viele Menschen am Sonntag unterwegs waren!

20170327_FalkplatzBG

Skizzenbuch A5, Unter der Birke, Bleistift, 27.03.2017

20170326_Mauerpark2BG

Skizzenbuch A5, Märzsonntag im Mauerpark, Bleistift, Kohlestift, 26.03.2017

Dagegen wirkte es am Montagnachmittag im benachbarten Park mehr als beschaulich und so zeigt die gestrige zartere Skizze nur zwei Studenten unter einer austreibenden Birke.

 

Advertisements

21 Kommentare zu “Aus meinem Skizzenbuch 8

  1. Deine Zeichnungen sind einfach toll. Es ist einfach schön zu hören, dass du es genossen hast so zu sitzen und deine Beobachtung auf das Blatt zu bringen.
    Das entspannt wahnsinnig.
    Meine Stimmung hängt nicht so sehr vom Wetter ab. Es kann sein, dass ich Sommer sogar noch schlimmer finde, als Winter.

    Gefällt 1 Person

    • Es freut mich, dass meine Bilder Dir gefallen. Interessant, dass Du den Sommer belastender findest. Auf eine gewisse Weise kann ich das aber sogar nachempfinden. Kennst Du den (ironisch oder nicht?) gemeinten Song von Sven van Thom „Nicht schon wieder Sommer“? Liebe Grüße
      Agnes

      Gefällt 1 Person

  2. Meine Stimmung ist unterschiedlich mal wetterunabhängig, mal wird sie vom Wetter beeinflusst. Aber ich glaube, dass schon eine gewisse Grundstimmung vorhanden sein muss, die dann vom Wetter verstärkt wird. So einen riesen Einfluss kann es dann nicht haben. Und mir geht es gerade so wie dir: Die Sonne ist Balsam für die Seele.

    Gefällt 1 Person

  3. Ich gehöre auch zu denen, die so abhängig vom Wetter sind. Am schlimmsten ist Sturm, dann geht es mir richtig schlecht, Psyche, Knochen, Durchfall, Übelkeit …
    Am meisten nervt mich, dass man so nicht wirklich planbar ist…

    Gefällt mir

über einen - auch kritischen - kommentar werde ich mich sehr freuen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s