Abgeguckt – Blind zeichnen

Susanne Haun hat sich gestern selbst gezeichnet. Blind. Also Augen zu und losgezeichnet. Wow!, dachte ich. Einige andere haben es ihr nachgemacht und selbst ausprobiert, hatten Spaß und durchaus sehenswerte Ergebnisse. Wie könnte ich anders als da ebenfalls mitzumachen?! Ganz ehrlich - ich finde meine Ergebnisse fast besser als so manche akribische genaue Zeichnung, die ich schon … Abgeguckt – Blind zeichnen weiterlesen

Frühlingsdüfte

Manche Kastanien blühen noch, aber die Fliederblüte ist für meinen Geschmack ein wenig zu schnell vorübergegangen. Überhaupt - der Mai - soll er denn schon vorüber sein? Wann, bitte, sind die letzten Wochen an mir vorbeigegangen? Leider lässt sich die Zeit mit Achtsamkeitstraining zwar besser erleben (oder überhaupt erLEBEN, fühlen, spüren). Aber warum lässt sie sich denn … Frühlingsdüfte weiterlesen

12 Monate – Zeilenendes Fotoprojekt. Die Bilder der anderen

Am Sonntag erschien ja mein aktueller Beitrag zu Zeilenendes Fotoprojekt (Siehe hier), allerdings ohne die anderen Mitmachenden zu verlinken. Das Projekt finde ich aber so großartig, dass ich sowieso auch die Beiträge der anderen lesen und sehen wollte, also war der Schritt nicht weit, die aktuellen Links zu sammeln und Euch hier aufzulisten. Guckt selbst … 12 Monate – Zeilenendes Fotoprojekt. Die Bilder der anderen weiterlesen

Tilda und die „Stadt der ausgesetzten Schildkröten“

  Eigentlich halte ich im Tiergarten Ausschau nach Familie Graureiher, die ich in diesem Jahr noch gar nicht gesehen hatte. Auf einem Baustamm, der aus einem der Parktümpel ragt, sehe ich Müll und ärgere mich leise. Ich bin schon vorbeigefahren, aber irgendetwas lässt mich stutzen. Ich bremse und steige vom Rad. Merkwürdig, denke ich. Der … Tilda und die „Stadt der ausgesetzten Schildkröten“ weiterlesen

Groth statt Grün – Zeilenendes Fotoprojekt 4

Das Zeilenende hatte ja vor einem Monat zu einem neuen gemeinsamen Fotoprojekt aufgerufen – zwölf Monate lang sollte jeweils am letzten Sonntag des Monats eine Momentaufnahme eines selbstgewählten Motivs präsentiert werden. Ich hatte mich ganz spontan zur Dokumentation der Veränderungen auf der Groth-Baustelle am Berliner Mauerpark entschlossen und in meinem letzten Beitrag dazu ein einzelnes […]

Ziegenaugen

  An die Groth-Baustelle, über die ich im Rahmen von Zeilenendes Foto-Jahresprojekt berichte - grenzt der Kinderbauernhof Moritzhof mit seinen Hühnern, Schweinen, Ziegen, Schafen, Kaninchen und zwei Ponys. Diese Tiere sind, so fürchte ich, gerade diejenigen, die von den Bauarbeiten am härtesten betroffen sind, müssen sie doch, an Ort und Stelle im Stall ausharren und … Ziegenaugen weiterlesen

Die Gärten der Nachbarn

  Am Dienstag zeigte ich Euch, was mir meine Wohnstraße so liebenswert macht und nahm Euch mit auf einen kleinen blumigen Nachbarschaftspaziergang. Noch viel schöner fast ist meine Nachbarstraße, die breiter und damit viel heller, aber als Sackgasse genauso ruhig ist. Der Anblick der vielen Blumenkübel, die von den Bewohnerinnen und Bewohnern aufgestellt und bepflanzt werden, lässt … Die Gärten der Nachbarn weiterlesen

Der erste Mohn

  Inzwischen blüht auch der Mohn. Die ersten Blühpflanzen dieses Jahres habe ich am Sonntag in Pankow am Bürgerpark gesehen. Ich konnte nicht an mich halten und habe Pastellkreide und Pastellpapier aus meiner Fahrradtasche geholt, mich in die Sonne gestellt und gezeichnet. Dabei gemerkt: für künftige Zeichenausflüge brauche ich einen großen Schlapphut, der mir meinen eigenen Schatten … Der erste Mohn weiterlesen

Blühende Kastanienbäume

Die Kastanienbäume stehen in voller Blüte. Es ist wirklich eine Pracht. Der vorwitzige Kastanienbaum am Falkplatz, über der ja besonders früh seine Blütenknospen entwickelte und die ersten Blüten öffnete, ist über und über bedeckt. Fast kann er seine riesigen Blätter gar nicht versorgen, jedenfalls sehen diese im Vergleich mit den anderen Bäumen recht lasch aus. Die rosablühenden Zierkastanien … Blühende Kastanienbäume weiterlesen

Familie

  Eigentlich ... wollte ich gestern Abend meine vielen Fotos sortieren und einige heraussuchen, die sich zum Vorzeigen eignen. Dann bin ich aber bei den anrührenden Gänsefamilien hängen geblieben, die mir gestern und vorgestern vor die Linse kamen und ich hatte Lust, die kleinen Küken zu zeichnen. Das kann ich nicht aus dem Handgelenk und … Familie weiterlesen