Atmen heute

 

Ergotherapie Theater: heute Vertretung bei mir unbekannter Therapeutin, verspäteter Beginn, mir neue Mitpatienten, zwei niegelnagelneue Praktikantinnen noch obendrein; und außerdem nur das kleine Nähatelier als Übungsraum. Für mich eigentlich Grund zum Weglaufen. Wenigstens hatte ich mein kleines Skizzenbuch zum Festhalten.

Eines immerhin habe ich heute gelernt: ich bin mir sicher nun, immun gegen gegen die Droge Tabak zu bleiben. Ein etwa 20 Quadratmeter großer Raum, 9 atmende Menschen, davon 6 starke Raucher, die zwar alle 45 Minuten draußen inhalierten, aber drinnen weiter ausatmeten und sprachen. Tür und Fenster öffnen bringt nur Kälte, keine saubere Atemluft. Unfassbar scheint mir, dass ich mich jahrelang freiwillig diesem Gift aussetzte.

 

16 Kommentare zu „Atmen heute

  1. :) Wir haben auch geraucht wie die Schloote, nur Selbstgedrehte (OHNE FILTER natürlich!) , mehr als ein Paket am Tag.. länger als 35 Jahre… und haben auch von einemTag auf den anderen aufgehört. Ist schon bestimmt 13-14 Jahre her…
    Ich kanns nicht ertragen heute wenn irgendwo gequalmt wird… so ein Gestank.. wie konnte ich das nur so lange aushalten???
    :)
    LG, Petra

    Gefällt 1 Person

  2. F17.1 stand beim vorläufigen Entlassungsbericht der Klinik. Suizid auf raten, ich weiß es, ich rauche. Es ist mir egal. Aber ich kann nachvollziehen, dass es für Nichtraucher ekelhaft ist. Selbst ich mag den Geruch nicht.

    Gefällt 1 Person

    1. Ach, als jahrelange Raucherin kann ich Dich gut verstehen. Drück mir ein Glas Rotwein in die Hand oder eine Gitarre oder spiele gute Musik, was meinst Du wie schnell ich doch wieder Lust aufs Qualmen habe. Inzwischen habe ich diese Sucht aber gut im Griff und könnte sogar hin und wieder schwach werden ohne in alte Verhaltensmuster zu fallen. Liebe Grüße an Dich!

      Gefällt 1 Person

    1. Göttlich :-) das stimmt :-)
      Wonach es wohl im Himmel duften mag? Vielleicht empfindet jeder seinen eigenen Lieblingsduft? Sonst gäbe es da oben viel Streit. Ob das dann die Gewitter und die Stürme auslösen würde, die über uns hinwegziehen? Ich spintisiere in Gedanken mal noch ein wenig weiter und sende Dir herzliche Grüße

      Liken

  3. Hallihallo zu später Nachtstunde. Ich habe bis 2004 geraucht, und nicht wenig, meist eine Schachtel am Tag. Und 2004 habe ich so schlagartig damit aufgehört, dass alle das Augenrollen bekommen haben. Seitdem nie mehr wieder eine Zigarette angefasst und jetzt empfinde ich jeglichen Zigarettenrauch als störend und stinkend Punkt ich fühle mich wirklich ohne weitaus wohler.
    Einen erholsamen Schlaf wünsche ich dir

    Gefällt 2 Personen

    1. Liebe Clara, gut, dass Du die vor allem auch teure Plage loswerden konntest. Und das ist wirklich Tatsache, dass viele Exraucher Zigarettenrauch tatsächlich als viel störender und bedrängender empfinden. Habe ich von so vielen schon gehört. Da scheint sich dann so ein Schalter im Empfindungssinn umzulegen.
      Dir liebe Grüße
      Agnes

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.