Frühlingserwachen 4 – drei Farben lila

 

Der erste kleine Nach-Grippe-Spaziergang zum nahen Falkplatz: mein eigenes Ostersuchen. Wie hat sich die Natur während der Tage verändert, in denen ich das Bett gehütet habe?

Die Natur ist immer noch in den Startlöchern, die meisten Bäume und Sträucher sind aber noch nackt. Doch unter den immer noch blühenden Kornellkirschsträuchern entdeckte ich versteckt die ersten winzigen blühenden Taubnesseln. Auch Brennnesseln und andere Kräuter kämpfen sich ans Erdenlicht.

Die Krokusse haben nun wohl ihre Hauptblütezeit. Schade, dass ich es noch nicht bis zum Humboldthain schaffe. Wie dort wohl gerade die Krokuswiese aussehen mag?

Die Birken sind ebenfalls noch kahl. Doch dicht an die hellen Stämme geschmiegt erwachen die ersten hübschen Blausterne.

 

10 Kommentare zu „Frühlingserwachen 4 – drei Farben lila

    1. Liebe Hilde, ich danke Dir für Deinen Kommentar. Ja, ich mache noch viele Pausen und versuche zu spüren, was mein Körper schon verträgt – das einzuschätzen tue ich mich normalerweise ungemein schwer, es ist ja ein Lernprozess, auf und in sich zu hören. Auf die Veränderungen in der Natur bin ich schon sehr gespannt! Herzliche Grüße
      Agnes

      Gefällt 1 Person

      1. Liebe Agnes,
        lernen, annehmen, umsetzen, ist für mich mitunter sehr schwer. Manchmal lehne ich es auch ab, da ich nicht mehr will, oder kann. Dennoch muss ich mich disziplinieren. Es braucht Kraft. Ich fühle mit Dir. Ich denke an Dich.
        Hilde

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.