Bienen, Mohn und wir

 

 

 

Mohn – Augenweide für uns Menschen, wichtige Pollenquelle für Insekten.

Apropos – soeben las ich ein Interview mit dem Entomologen Thomas Schmitt in der taz: „Blumen weg, Schmetterlinge auch“. Der Artikel in der gedruckten Zeitung ist ein wenig gekürzt, den Artikel der online-Ausgabe findet Ihr hinter >>DIESEM<< Link.

„Panda und Tiger zu schützen oder in Deutschland den Biber, war immer populär. Das sind große Tiere, die jeder kennt und die auch noch kuschelig aussehen“, so Thomas Schmitt im Interview. Das Insektensterben ist hingegen ein Thema, das erst seit kurzen und viel zu spät in einen breiteren Fokus geraten ist.

Die Printversion des Artikels wurde ein wenig gekürzt. In der online-Version des Interviews geht es nicht nur um Ursachen und Ausmaß des Insektensterbens, sondern der Forscher wird auch gefragt, was wir tun können, um den Trend aufzuhalten.

„Äußern Sie sich politisch! Sagen Sie Ihren Volksvertretern, dass Sie nicht in einer Einöde leben wollen. Wenn das viele tun, wird es auch ernst genommen„, sagt Thomas Schmitt. Außerdem können Menschen Naturschutzverbände unterstützen, die u.a. Ackerflächen kaufen und insektenfreundlich umgestalten. „Und dann kann natürlich jeder etwas machen, der einen Garten hat: eine Blühhecke pflanzen oder einfach ein paar Brennnesseln wachsen lassen. Damit rettet man nicht die Spezialisten unter den Insekten, aber ein Tagpfauenauge legt da schon mal seine Eier ab. Und wenn der Nachbar über den Wildwuchs bei Ihnen motzt, erklären Sie ihm: Der schöne Falter da auf deinem Sommerflieder, der kommt von mir.“

Quelle:

https://www.taz.de/Entomologe-im-Interview/!5512906/

 

Gleich höre ich Almuth vom Blog naturaufdembalkon ergänzen: bepflanzt Euren Balkon, Fensterbrett oder aber eine Baumscheibe auf der Straße, wenn in einer Stadt wohnt. Wer sich auf Almuths Blog umsieht, wird bald erkennen, dass Hummeln, Grabwespen und sonstiges Flügeltier den niedlichen Pandas in nichts nahestehen. Wer genau hinsieht wird wird gar nicht anders können als die Schönheit dieser Wesen preisen und verzückt sein über die Niedlichkeit von dicken Hummeln, die übrigens Mohn kaufen würden, wie Almut sagt (zu ihrem Beitrag >>KLICK<<). Womit wir dann bei den Bildern sind, die ich Euch hier heute zeigen wollte.

 

 

 

5 Kommentare zu „Bienen, Mohn und wir

  1. Wunderschöne Mohnansichten zeigst du hier. Toll. Daran kann man sich gar nicht satt sehen und die Kapseln sind genauso schön, wie die Blüten! Danke fürs Verlinken. Dieses Thema birgt die Chance, daß jeder von uns mit kleinsten Mitteln etwas dazu beitragen kann, die „Welt ein bißchen besser – um nicht zu sagen bunter – zu machen“ :-) Und wenn man nur wenig Geld hat, kann man beispielsweise auch Samen sammeln oder mal einen Schnittlauch aus dem Supermarkt mitnehmen und blühen lassen :-) Es gibt so viele Möglichkeiten. Würde auf jedem Balkon was nektar- und pollenreiches blühen, sähe das Land schon ganz anders aus. Was die Monokulturen der Landwirtschaft anrichten, können wir damit zwar nicht ausgleichen, aber wenn keiner anfängt, tut sich gar nichts und so werden wenigstens unsere Städte zu Inseln der Natur (verrückt!!). Sorry, schon hole ich wieder aus :-) Wir könnten alle ein bißchen Mohn säen in unseren Städten. Schaden kanns nicht! Liebe Grüße, Almuth

    Gefällt 3 Personen

  2. Mohn und Hummeln passen auch optisch hervorragend zusammen :) Die Sache mit der Baumscheibe ist eine echt gute Idee. Kürzlich wurde in meinem Malkurs darüber gesprochen, dass jemand Sonnenblumen in einer gegenüberliegenden Baumscheibe gepflanzt hat.

    Gefällt 4 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.