Miniaturstillleben – Erdbeere

 

Langsam taste ich mich weiter an das Malen mit Gouache heran. Das erste mal mit Gouache malte ich übrigens ca. vor einem Jahr in der Ergotherapie.

Acryl mag ich irgendwie nicht und seit ich weiß, dass die Farben eigentlich nichts anderes als Plastik ist, das man sich auf die Leinwand schmiert, ist meine Zuneigung nicht gerade gewachsen.

Aber zu Hause mit Ölfarben zu malen ist doch auch nicht so perfekt – der Geruch, die lange Trocknungszeit usw. Also hatte ich kürzlich für zu Hause  Zuhause eine Grundausstattung Gouache-Farben erstanden: rot, gelb, ultramarin, weiß und schwarz und freunde mich mit diesen Farben an. Mein erster Eindruck ist gar nicht so schlecht.

Entstanden sind bisher z.B. drei kleine Miniatur-Stillleben, die ich Euch heute und die kommenden beiden Tage zeigen möchte.

Für das Erdbeere-Stillleben habe ich übrigens bewusst nur gelb, schwarz, weiß und rot verwendet. Auch das Mischen will ja geübt sein ;-)

 

 

 

 

 

 

7 Kommentare zu „Miniaturstillleben – Erdbeere

  1. Ich liebe ja Gouache. Finde ich prima, dass du dich inzwischen auch damit anfreundest. Es gibt sogar Gouache, die nach Salbei duften. Hatte ich in einem Atelier mal ausprobieren dürfen. Manche riechen finde ich nach Marzipan. Sie sind allerdings ziemlich teuer, kommen aus der Schweiz von Lascaux.
    Viele Grüße!

    Gefällt 1 Person

    1. Danke für den Hinweis. Vielleicht versuche ich das mal, auch wenn ich auch bei Farben eigentlich versuchen wollte, auf tierische Produkte zu verzichten. In Gouache wird aber, glaube ich, Leim verwendet, was ja auch aus Tierknochen hergestellt wird. Umwelt / Ressourcen / Schädlichkeit in Bezug auf Malmittel, Leinwände und Papier – dazu will ich noch einmal genauer lesen. Kennst Du dazu eigentlich Literatur?

      Gefällt 1 Person

      1. Leider nein, ich habe Farbenmischen aus Pigmenten nur in der Praxis gelernt. Zu diesem Thema denke ich öfter darüber nach, ob es umweltverträglicher ist diverse Malbehelfe wie Paletten oder sonstige Gefäße zu waschen und damit das Wasser zu belasten oder wegzuwerfen und damit in der Müllverbrennung zu landen ….

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.