Straßenkunst: Ein paar Dilemmata bleiben

 

Kunst gehört auch auf die Straße.

Diese Karikatur auf Sperrholzplatte sah ich am Mittwoch im Prenzlauer Berg, Dänenstraße Ecke Brücke Sonnenburger Straße. Heute Abend ging ich noch einmal nachsehen, inzwischen steht das Bild nicht mehr da.

 

3 Kommentare zu „Straßenkunst: Ein paar Dilemmata bleiben

  1. Das ist aber ein vornehmer Plural von „Dilemma“ – noch nie gehört und musste es mir auch erst mal bei Wiki ansehen. Ob es der Eigentümer mitgenommen hat, ob es eine/n neue/n LiebhaberIn gefunden hat oder ob es die Staatsgewalt in einer Uniform weggeräumt hat?

    Gefällt 1 Person

    1. Diese Fragen habe ich mir auch gestellt, wobei ich ziemlich sicher bin, dass das Bild absichtsvoll dort platziert wurde.
      Die Pluralform wunderte mich weniger. Wir haben im Deutschunterricht der Schule Satzbau und Kommata seziert – diesen Plural werde ich niemals wieder vergessen ;-)

      Gefällt 1 Person

      1. Bis zu „Kommata“ hatte mich mein Wissensstand noch gebracht – aber „Dilemmas“ für den einfacher gestrickten Menschen ist ja auch erlaubt.
        Ja, mit Absicht dort platziert ist schon klar – aber warum ist es am nächsten Tag nicht mehr da???? Bitte beantworten Sie das, Frau Detektiv!

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.