Spielerei

 

Nach Etüden-Fortsetzungs-Schreiberei war mir heute nicht. Zeichnen hingegen ist für mich fast immer eine Art Medizin. Also habe ich gekritzelt.

… und auch meinen allerersten Linolschnitt- und -druckversuch (Format A5) gemacht. Nun … an das sorgfältige Ausschaben dieser kleinen Platten muss ich mich erst noch gewöhnen; ich habe meinen Druckstock eher malträtiert. Aber es ist ein Versuch und aus Fehlern lernt man bekanntlich am besten. Die Berge gehen in die gewünschte Richtung, der Herr der Lüfte ist aber etwas aus der Form gefallen – einen Schnabel auszuarbeiten will geübt sein. Dem Himmel wollte ich etwas Struktur geben, aber da ist auch mehr Wunsch als Können sichtbar. Gedruckt habe ich das Ganze auf grauem groben Szizzenpapier mit Gouache (die ersten Blätter schwarz, später zu dem schwarz ein wenig rot gemischt), da gibt es natürlich auch noch spezielle, aber kostenintensivere Linoldruckfarbe. Die gönne ich mir aber erst, wenn ich geübter bin.

Eine weitere A5-Platte ist in Vorbereitung. Das vorgezeichnete Motiv habe ich mit Transparentpapier abgepaust, das Transparentpapier dann auf die andere Seite gedreht, damit der Vogel in die gewünschte Rüchtug guckt und dann mit Kohlepapier auf den Druckstock übertragen. Wenn die Umstände wollen, geht es morgen weiter. …

 

16 Kommentare zu „Spielerei

  1. Ich hab vor zwei Tagen selbst das erste Mal Linolschnitt probiert und war sehr begeistert und voll im Flow :)
    An deinem Werk finde ich spannend, dass der Druck (für mich) eine Rückansicht ist, während die Zeichnung eine Vorderansicht ist. Passt zu dem Positiv-Negativ-Spiegelbild-Thema das beim Drucken immer mitschwingt.

    Gefällt 1 Person

  2. Ich finde, es sieht sehr spannend, sehr künstlerisch aus. Wie Gerda schon anmerkte, wenn man die Zeichnung betrachtet, ist es etwas ganz anderes. Was ja nicht schlecht sein muß. Die Frage ist, was für dich wichtig ist. Ich finde, es ist wie eine fast malerische Weiterentwicklung der Zeichnung und für den ersten Versuch bereits sehr gelungen!!! Ach ja, der Druck bietet ja unendlich viele Möglichkeiten (mich macht das manchmal ganz fertig, weil ich gar nicht weiß, was ich zuerst machen soll bzw. will ;-). Viel Spaß beim weiteren Experimentieren!

    Gefällt 1 Person

  3. Ich finde das, für sich betrachtet, auch ein respektables Erstergebnis, nur beim Vergleich mit der Zeichnung hält es nicht stand.Du solltest bei der Vorzeichnung (falls du sie unbedingt auf Papier machen willst) klar sein, dass Zeichnen und Schneiden nicht dasselbe ist, also musst du das Motiv entsprechend entwickeln, damit du hinterher nicht enttäuscht bist.

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Gerda, ja, da hast Du recht. Ich hatte ja noch keinerlei Erfahrung, wie sich so ein Bild beim Schneiden verändert, welche Formen gehen und was nicht; und was ich darüber hinaus berücksichtigen muss. Also – ich hatte darüber gelesen und diverse YouTube-Filmchen gesehen, aber es ist doch noch eine andere Sache, so etwas selbst zu machen und zu spüren. Ich habe erst einmal keine großen Erwartungen an die nächsten Versuche und lasse mich überraschen, was dabei herauskommt. Zum Glück sind Linolplatten ja nicht sooo teuer.
      Herzliche Grüße
      Agnes

      Gefällt 1 Person

  4. Wir hatten damals einen Holzfederhalter, in den wir die bearbeitenden „Federn“ steckten. das waren halbrund gebogene, dreieckige, viereckige und andere Formen. Man konnte auch einen dickeren Griff nehmen und die „Federn“ dort verankern. Sicher hast du auch so ein Werkzeug.

    Gefällt 2 Personen

  5. Liebe Agnes,
    das ist doch ein schönes erstes Ergebnis. Je kleinteiliger das Ganze, desto schwieriger empfinde ich es auch. Die Platten lege ich immer vorab ein wenig auf die Heizung, dann werden sie weicher und flexibler. Deine Bilder machen mir jetzt glattweg Lust auch wieder mal zum Linolmesser zu greifen. Mal sehen.
    Liebe Grüße und gutes Gelingen!

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.