Vorhang auf

 

Diese Woche machte ich eines Abends auf einer beleuchteten Fußgängerbrücke ein paar Fotospielereien mit Langzeitbelichtung.

Als ich die Bilder durchsah, dachte ich sofort an Ullis Reihe zum Thema Raum. War es Zufall oder war meine Wahrnehmung, angeregt durch Ullis Beiträge, gerade jetzt für diese Frage besonders empfänglich? Jedenfalls schienen mir einige Bilder eine spezielle Tiefenwirkung zu haben. In meinem Kopf entstanden Räume.

 

Herausgesucht habe ich mir folgende beiden Fotografien.

 

Und sodann begann ich mit der Bildbearbeitung zu spielen:

 

 

 

In meiner Wahrnahmung hatte ich nun zwei Bühnen, die wenigstens probeweise bespielt werden wollten.

Zuerst ließ ich den tanzenden Mond auftreten und eine Figur aus einer älteren Fotospielerei.

 

 

Heute dann kritzelte ich – angeregt von einer Abbildung in einem Buch über Kraniche – das Personal für eine kleine Operette: einen liebestollen Minnesänger und seine  Angebetete. Die Zeichnungen scannte ich ein, kehrte die Farben um, dass ich nicht so akkurat mit dem Ausschneiden und dem Einfügen der Bilder in die Bühnenshow zu tun hatte – und fertig.

 

Vorhang auf!

 

 

 

9 Kommentare zu „Vorhang auf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.