S-Bahn-Skizzen (65). Mobiles Homeoffice

 

An die Handyguckerei und Tipperei, die die Menschen aller Generationen erfasst, sobald sich eine untätige Minute ergibt (zugegeben, auch mich selbst muss ich da einschließen), habe ich mich ja gewöhnt; und aus der Perspektive des Zeichnerin finde ich das sogar großartig. Schließlich halten die meisten Leute beim Smartphonestreicheln relativ still und sind so mit ein paar fixen Strichen gut zu zeichnen.

Jenseits des Berufsverkehrs jedoch, wenn die S-Bahn-Wagen relativ leer und still sind, dient die Bahn hin und wieder auch mal als mobilies Büro. Haltet mich für hinterwäldlerisch oder nicht – diese aufgeklappten Laptops im öffentlichen Raum irritieren mich dann doch ein wenig. Sei’s drum.

 

 

 

2 Kommentare zu „S-Bahn-Skizzen (65). Mobiles Homeoffice

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.