Nahaufnahme. Besuch auf der Fetten Henne

 

Ehrlich gesagt vermag ich es nicht mit Bestimmtheit zu sagen, welche beiden Insekten mir da am Sonnabend unter die Linse flogen. Die Biene könnte durchaus eine Honigbiene sein, bitte korrigiert mich, falls ich hier falsch liege.

Bei dem Falter bin ich mir noch weniger sicher – es wird sich vielleicht um einen Eulenfalter handeln, aber um welchen genau? Ich habe bei meiner kleinen Netzrecherche kein Foto eines Falters mit identischer Form und Färbung gefunden, muss aber auch zugeben, dass ich nicht das Sitzfleisch für eine allzu ausführliche PC-Recherche habe. Falls Ihr den Falter bestimmen könnt, freue ich mich über einen Kommentar.

 

 

 

6 Kommentare zu „Nahaufnahme. Besuch auf der Fetten Henne

      1. Ja, danke, Ines, das passte gerade wunderbar zusammen.
        Ich glaube, in feuchteren Jahren wurde ihr von anderen, höher und üppiger wachsenden Pflanzen die Schau gestolen. Nun, da die eher kümmern, hat sie den grossen Auftitt, weil sie es kann.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.