Mandala zum Sonntag. Analog und digital

 

Eines der beiden Mandalas, an denen ich in der vergangenen Woche gebastelt habe, im freien fotografiert.

Als die Fotos entstanden, wechselten sich gleißendes Sonnenlicht und dunkle Wolken in rasender Geschwindigkeit ab. Je nach eingestelltem Weißabgleich an der Kamera bzw. anschließend im Fotobearbeitungsprogramm entsteht so verschiedene Farbwirkung des Bildes.

 

Spaßeshalber habe ich im Fotobearbeitungsprogramm später noch etwas weiter gespielt und den Farbton der Datei in verschiedene Ricktungen verschoben bzw. die Farben invertiert (umgekehrt). Es ist natürlich ungemein praktisch, auf diese Weise unterschiedliche Varianten einer und derselben Zeichnung zu erhalten, ohne den Zeichenstift zu schwingen. Nichtsdestotrotz finde ich persönlich die analoge Zeichenkunst erfüllender.

Habt Ihr einen speziellen Favoriten? Draufklick = Galerieansicht und großes Bild

6 Kommentare zu „Mandala zum Sonntag. Analog und digital

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.