Karfreitagsvogelgruß

Als wir heute für unsere (fast) tägliche kleine Sportstunde zusammen auf der Wiese im Park waren, trällerte munter über über uns ein kleines Blaumeislein. Lange konnte ich es nicht sehen, sondern zunächst nur die Konturen erahnen, wenn es sich bewegte, denn auch die Parkbäume schlagen langsam aus; die Vögelchen können sich immer besser vor unseren Blicken verstecken. Immerhin bin ich ganz glücklich, dass ich es anhand seines Gesanges korrekt bestimmen konnte.

Frische Bilder von Blaumeisen habe nicht, aber von einem der vergangenen Spaziergänge im Humboldthain habe ich noch diese drei Fotos von einen Haussperling, einer Kohlmeise und einem Rotkehlchen, mit denen ich Euch zum Karfreitag herzlich grüßen möchte.

 

5 Kommentare zu „Karfreitagsvogelgruß

  1. Das ist wirklich ein netter Gruß, und ich habe mich sehr über den kleinen Spatz gefreut, denn die vermisse ich hier doch sehr.
    In Berlin habe ich sie manchmal „verflucht“, wenn sie zu hunderten auf unserem Innenhof tschilpten, aber nun vermisse ich das regelrecht. Dafür werden wir hier natürlich von den Stimmen vieler anderer Vögel verwöhnt – Meisen;Amseln,Rotkehlchen, und alle Arten von Finken.

    Schöne Ostern wünscht Dir,
    die Bärlinerin

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.