Kunst auf Zigarrenkistenbrettchen. Kraniche

Es wird Herbst, die Kranichzugsaison beginnt. Ob ich es in diesem Jahr nach Linum oder einem anderen Ort schaffe, wo ich den abendlichen Kranicheinflug beobachten kann, steht noch in den Sternen. Immerhin habe ich im Sommer auf einem Fahrradausflug im Norden Brandenburgs auf einem Feld einige dieser wundervollen Vögel sehen können – für Großaufnahmen mit dem Fotoapparat zwar etwas weit entfernt. Erhebend war ihr Anblick allemal.

Und so war es lange schon Zeit für ein neues Kranichbild, diesmal auf Zigarrenkistenbrettchen.

Im Rahmen meines Projektes 1000 Kraniche sind dies die Kraniche 22 bis 25.

Für mein Projekt Kunst auf Zigarrenkistenbrettchen ist es das fünfzehnte hier gezeigte Bild.

Größe: ca. 22*14,5cm

Technik: Öl auf Gouache auf grundiertem Zigarrenkistenbrettchen.

Auf Zigarrenkistenbrettchen sind bereits folgende Bilder entstanden und im Blog vorgestellt:

Kunst auf Zigarrenkistenbrettchen. Rotkehlchen

1000 Kraniche. Kranich auf Zigarrenkistenbrettchen

Kunst auf Zigarrenkistenbrettchen. Distelfink

Kunst auf Zigarrenkistenbrettchen. Blaumeise

Kunst auf Zigarrenkistenbrettchen. Ein weiterer Distelfink

Kunst auf Zigarrenkistenbrettchen. Haussperling

Kunst auf Zigarrenkistenbrettchen. Frühlingssehnsucht

Kunst auf Zigarrenkistenbrettchen. Das Lied der Amsel

Kunst auf Zigarrenkistenbrettchen. Noch eine Amsel

Kunst auf Zigarrenkistenbrettchen. Buchfink

Kunst auf Zigarrenkistenbrettchen. Schwanzmeise

Kunst auf Zigarrenkistenbrettchen. Gartenrotschwanz

Kunst auf Zigarrenkistenbrettchen. Goldammer

Kunst auf Zigarrenkistenbrettchen. Eisvogel

Kunst auf Zigarrenkistenbrettchen. Kleiber

Die Inspiration zur Kunst auf Zigarrenkistenbrettchen verdanke ich Susanne Haun und Frank Koebsch. Herzlichen Dank dafür!

Zum Projekt 1000 Kraniche bitte >>hier entlang<< und siehe >>hier<<.

17 Kommentare zu „Kunst auf Zigarrenkistenbrettchen. Kraniche

    1. Ich könnte mir, glaube ich, nicht mal eine pro Tag leisten; Zigarre rauchen ist auf jeden Fall nichts für die unteren Einkommen ;-)
      Offensichtlich gibt es in meiner Wohngegend aber genug zahlungskräftige Kundschaft, denn im Tabakladen um die Ecke bekomme ich immer wieder leere Kisten für nen Euro das Stück.

      Gefällt 1 Person

    1. Eure Landschaft ist auf jeden Fall einen Besuch wert; und schon allein Deine Heidebilder haben mir das Wasser im Munde laufen lassen. Das Teufelsmoor lässt sich aber wahrscheinlich nicht so gut als Tagestour vor Berlin aus organisieren, nehme ich mal an. Wir haben ja kein Auto und machen alles mit (Regionalbahn) und Fahrrad. Liebe Grüße auch Dir
      Ines

      Gefällt 1 Person

  1. Deine Vogelmalereien auf Zigarrenkistenbrettchen haben mir schon so oft gefallen. Das liegt natürlich an den schönen Motiven und Deiner Kunst.

    Andererseits erinnern mich Zigarrenkistchen an meinen Großvater, mit dem ich viel interessante Zeit verbracht. Er war leidenschaftlicher Zigarrenraucher. So gehört der Duft frischer, ungerauchter Zigarren, der dem dünnen porösen Holz der Kistchen entströmt, zu den schöneren Erinnerungen an meine Jugend. Auch diese werden durch Deine Präsentationen wachgerufen ….

    Kraniche sind besonders geheimnisvolle Vögel. Berührend ist ihr klagender Ruf. Du hast sie gut beobachten können und ihren Flug treffend im Bild festgehalten.

    Ich wünsche Dir ein ausgeglichenes Wochenende.
    Liebe Grüße,
    Kristina (mit Rani, die ganz andere Düfte bevorzugt ;-) )

    Gefällt 1 Person

    1. Ach, das ist ja schön, dass meine Bilder bei Dir gleich noch so viele schöne Erinnerungen hervorrufen.
      Den Erzählungen nach wurden früher bei Skatabenden im Haus meiner Großeltern auch Zigarren geraucht, aber ich habe meinen Opa nur noch als strikten Nichtraucher kennengelernt und kenne ich Kistchen nur als Aufbewahrungsort für Stifte, Briefe, Zettel und anderes.
      Liebe Grüße
      Ines

      Gefällt 1 Person

    1. Es war wirklich sehr emptional und ich musste weinen als ich die Kraniche dort sah, weil ich so gern meiner Mutter von der Kranichsichtung erzählt hätte. Aber es waren gleichzeitig Tränen der Freude, denn so nahe war ich Kranichen bisher noch nicht gekommen.
      Liebe Grüße und viel Gesundheit Dir!
      Ines

      Liken

    1. Ja, das stelle ich mir auch ganz atemberaubend vor. Für mich war es ja schon ein riesiges Erlebnis, diese paar Kraniche zu sehen. Ein paar leben auch nördlich von Berlin, aber man sieht sie sehr selten, hört sie aber manchmal trompeten und auch das sind immer Gänsehautmomente.
      Liebe Grüße
      Ines

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.