Schon gezählt?

Nicht vergessen, an diesem Wochenende findet die Stunde der Wintervögel statt. Näheres dazu hier: >>KLICK<<. Blicke ich aus meinem Fenster, sehe ich schmutzige Wände und Mülltonnen. Um Pflanzen und Vögel zu sehen, muss ich mich auf den Weg nach draußen machen. Mein heutiger Zählstandort war – wie auch im vergangenen Jahr – ein Friedhof im…… Schon gezählt? weiterlesen

Alle Jahre wieder

_______ nachträgliche Beitragskorrektur, bitte den Kommentar unten von Puzzleblume beachten. Hier handelt es sich ihrer Ansicht nach um die Winter- bzw. Schneekirsche, also mit der aus Japan stammenden Higan-Kirsche (Prunus subhirtella), für die es durchaus üblich und normal ist in milden Wintern zu blühen. ______ Hübsch sieht es ja aus – – – wenn wir…… Alle Jahre wieder weiterlesen

BerlinTourist. Sie sind wieder da.

Pünktlich zum November zeigen sich zwischen den grau-schwarzen Berlintypischen Nebelkrähen immer wieder die schmucken Saatkrähen mit ihrem schwarzblau glänzenden Federkleid. Überwiegend stammen diese Überwinterer aus Osteuropa – aus Polen, der Ukraine und Russland, wo es ihnen im Winter zu kalt ist. Mal sehen, ob und wie sich mir einige der schönen schwarzen Rabenvögel in den…… BerlinTourist. Sie sind wieder da. weiterlesen

Das Glück in Rotkehlchengestalt

Egal wie trüb die Gedanken sind – manchmal geht mit einem Paukenschlag die Sonne auf und lässt das Herz vor Freude heftig hüpfen. Am Montag kam das Glück im Gestalt eines kleinen Rotkehlchens, das sich erst aus sicherer Entfernung im Gebüsch von mir fotografieren ließ. Doch anstatt nach dem Shooting fortzufliegen, kam es sogar noch…… Das Glück in Rotkehlchengestalt weiterlesen

Spatzenfütterung

Als die Fotografin den Park betrat, waren gerade drei Nebelkrähen dabei, sich am Futterplatz im Gebüsch die Mägen zu füllen. Mit der Kamera dabei beobachtet zu werden, war ihnen dann aber wohl nicht geheuer, denn sie flogen rasch von dannen. Nur Sekunden später war die Futterstelle wieder besetzt – ein Schwarm Spatzen hatte sich gierig…… Spatzenfütterung weiterlesen

Sehen und Gesehen werden

Ein Mülleimer im Park sei kein Ort für ein Eichhörnchen? Denkste! Hier lässt es sich gut verweilen und dabei die vorbeiflanierenden Zweibeiner beobachten. Und zwar gewissermaßen von einer Bühne aus: Sehen und dabei gesehen werden. Dass Leute seinetwegen stehenbleiben, flüstern, tuscheln und „niiiiiedlich“ raunen, dessen scheint sich das kleine Tierchen durchaus bewusst zu sein.

Graureiherjungvogel im Fotovisier

Er war gut getarnt, dieser junge Graureiher. Während die grelle Sonne die Fotografin fast blendete, stakte er im Schatten dicht am Ufer einer der für Menschen glücklicherweise unzugänglichen kleinen Inseln im Tiergarten inmitten der großen Stadt. Graureiher gibt es hier häufiger zu sehen, aber so ein junger Vogel auf Erkundung – das ist dann doch…… Graureiherjungvogel im Fotovisier weiterlesen

Stadt und Natur. Die Amsel und der Habicht

Seht es mir nach, ich kann nicht anders, die jungen Habichte haben mich in den Bann genommen und so gibt es heute noch einen (vorerst letzten?) Habichtbeitrag. Wobei hier der eigentliche Stars nicht der junge Habicht ist, obwohl er da so schön und attraktiv auf dem Ast sitzt. Noch mehr hat mich der Mut und…… Stadt und Natur. Die Amsel und der Habicht weiterlesen

Stadt und Natur. Starenfütterung

Richtig glücklich war ich, dass ich vergangene Woche im Humboldthain, wo ich ja auch wegen der jungen Habichte viel unterwegs war, die Fütterung der jungen Stare beobachten konnte. Nachdem ich gesehen hatte, wie ein Star erst von einem Ast zum anderen gehüpft, dann in einer Höhle in einer Platane verschwunden und wenig später wieder davon…… Stadt und Natur. Starenfütterung weiterlesen