Kornellkirschen. Zeichnungen und Fotografien

  Bei den Kornellkirschen scheint es mir derzeit besonders auffällig, wie unterschiedlich schnell sich manche Pflanzen in der Frühlingssonne entwickeln - auch innerhalb einer Stadt. Die Kornellkirschsträucher am Falkplatz im Prenzlauer Berg hatten am Wochenende noch so kleine Knospen, dass ich sie gar in Großaufnahme gar nicht scharf abbilden hätte können. Auch die Sträucher im … Kornellkirschen. Zeichnungen und Fotografien weiterlesen

Kastanienknospen. Zeichnung und Fotografien

  Nicht nur die Frühblüher spüren die beachtenswert warmen Strahlen der Februarsonne. Auch Bäume und Sträucher schicken sich an, die neue Vegetationsperiode einzuläuten.         Die obere Zeichnung zeigt einen knospenden Strauch, den ich heute am Landwehrkanal / Tiergarten Berlin zeichnete. Ich habe zwar so einen Ahnung, um welchen Strauch es sich hier … Kastanienknospen. Zeichnung und Fotografien weiterlesen

Kleine Elfen – Zeichnungen und Fotografien

  Was ich denn da mit dem Krokus vorhätte, erkundigt sich gestern eine ältere Dame, als ich auf dem Berliner Sophienfriedhof mit Bleistift und Skizzenbuch bewaffnet vor dem kleinen lila Elfenkrokus in die Knie gehe. Ja ja, sie hätte früher gedacht, bei diesen zarten Zwiebelpflanzen würde es sich um Herbstzeitlose handeln, doch nun wisse sie … Kleine Elfen – Zeichnungen und Fotografien weiterlesen

Wintervögel

    Wenn Ihr Vogelfreund*innen seid, wird Euch vielleicht nicht entgangen sein, dass an diesem Wochenende wieder die Stunde der Windervögel ist und der Nabu uns wieder zu einer Zählung der Wintervögel aufruft. Ich selbst hatte bisher - aus ganz unterschiedlichen Gründen - noch an keiner derartigen Zählung teilgenommen, aber wenn falls es meine Gesundheit … Wintervögel weiterlesen

Schulterklopfen für mein Wochenende und seit langem mal wieder Naturfotografien

  Nach diesem Wochenende bin ich zu müde zum Lesen, Schreiben und meine Zeichenkreativität scheint schon zu schlafen. Fraglos waren es drei gute Tage und ich habe einiges gewagt und getan, was mich ein hohes Maß an Selbstüberwindung gekostet hat. Mein Adrenalishaushalt ist inzwischen wieder ausgeglichen. Meine Sozialphobie ist ziemlich angepisst deswegen. Die dachte ja, … Schulterklopfen für mein Wochenende und seit langem mal wieder Naturfotografien weiterlesen

Blaue Holzbiene

    Als wir Anfang August im elterlichen Schrebergarten waren, machten wir einen kurzen Abstecher in den Nachbargarten, wo meine Eltern während der Reisezeit den Gieß- und Sprengdienst übernommen hatten. Angesichts der wundervollen Fotomotive hatte ich natürlich die Kamera im Anschlag. Als ich gerade dabei war, die richtige Perspektive für den hübschen Pflaumenbaum zu finden, … Blaue Holzbiene weiterlesen

Tagpfauenauge

  Überall um mich herum sehe ich summende Wildbienen, Schwefligeren und Hummeln. Schmetterlinge aber kann ich nur sehr selten beobachten. Am häufigsten flattert der allbekannte Kohlweißling durch die Stadt. Nur einmal sah ich ein Tagpfauenauge, das mir dann auch noch den großen Gefallen tat, sich hinzusetzen und ablichten zu lassen. So genau habe ich einem … Tagpfauenauge weiterlesen

Schwebfliegen auf Wilder Möhre

  Als ich vorhin diese am vergangenen Sonntag entstandenen Fotografien durchsah, fiel mir wieder einmal Almuths Blog ein. Hatte ich nicht dort eben erst eine ähnliche Fliege gesehen?     Tatsächlich, und zwar >>HIER>> und >>HIER<<! Also scheint es sich bei diesem toll gemusterten Exemplar wohl wirklich um eine Totenkopfschwebfliege zu handeln. Auch die Informationen … Schwebfliegen auf Wilder Möhre weiterlesen

Bad in der Wegwarte

    Dieses schöne Tier nimmt ein Bad in der Wegwarte. Froh bin ich, dass ich hier der mutmaßlichen Wildbiene (welcher Art auch immer) sehr nahe kommen konnte. Denn - genau so wie ich mich für die Gesichter von Menschen interessiere, interessieren mich auch "Portrait"aufnahmen von Tieren. Seht einmal diese tollen Scheren.