Graureiherjungvogel im Fotovisier

Er war gut getarnt, dieser junge Graureiher. Während die grelle Sonne die Fotografin fast blendete, stakte er im Schatten dicht am Ufer einer der für Menschen glücklicherweise unzugänglichen kleinen Inseln im Tiergarten inmitten der großen Stadt. Graureiher gibt es hier häufiger zu sehen, aber so ein junger Vogel auf Erkundung – das ist dann doch…… Graureiherjungvogel im Fotovisier weiterlesen

Stadt und Natur. Die Amsel und der Habicht

Seht es mir nach, ich kann nicht anders, die jungen Habichte haben mich in den Bann genommen und so gibt es heute noch einen (vorerst letzten?) Habichtbeitrag. Wobei hier der eigentliche Stars nicht der junge Habicht ist, obwohl er da so schön und attraktiv auf dem Ast sitzt. Noch mehr hat mich der Mut und…… Stadt und Natur. Die Amsel und der Habicht weiterlesen

Stadt und Natur. Starenfütterung

Richtig glücklich war ich, dass ich vergangene Woche im Humboldthain, wo ich ja auch wegen der jungen Habichte viel unterwegs war, die Fütterung der jungen Stare beobachten konnte. Nachdem ich gesehen hatte, wie ein Star erst von einem Ast zum anderen gehüpft, dann in einer Höhle in einer Platane verschwunden und wenig später wieder davon…… Stadt und Natur. Starenfütterung weiterlesen

Stadt und Natur. Noch immer der Habichtnachwuchs

Auch im Großen Tiergarten komme ich an den Habichten nicht vorbei. Das laute Rufen der Jungvögel hörte ich schon von weitem und dann entdeckte ich auf zwei der Tiere hoch über mir in den Bäumen, die im Chor mit ihren Geschwistern kreischten. Nach einer Weile lautes Rufen aus der Ferne und vier wunderschöne junge Habichte…… Stadt und Natur. Noch immer der Habichtnachwuchs weiterlesen

Stadt und Natur. Mandarinentenfamilie

Die Mandarinentenfamilie, von der ich Euch bereits vor einem Monat hier >>Ein Dankeschön und junges Mandarinentenfamilienglück<< erste Bilder gezeigt habe, schwamm mir geradezu ins Bild, als ich mich über das Ufer beugte, um eine Taglilie in ein angemessenes Licht zu setzen.  Also fühle ich mich aufgefordert, hier nun auch von ihnen aktuelle Kükenfotos zu zeigen.…… Stadt und Natur. Mandarinentenfamilie weiterlesen

Stadt und Natur. Wie die Hühner auf dem … Baumstamm

Ich hatte heute Glück. „Meine“ Blässhuhnfamilie an der Luiseninsel im Tiergarten Berlin fand ich schnell wieder. Vier Küken und die Eltern scheinen wohlauf. Wie schnell sich die Kleinen verändern … die Blässhuhnküken sind in den letzten Wochen mächtig gewachsen und machen jetzt mehr den Eindruck von Halbstarken als von Küken. Zum Vergleich die Bilder, die…… Stadt und Natur. Wie die Hühner auf dem … Baumstamm weiterlesen

Zurück zu den Blässhühnern

Die gesamte vergangene Woche war ich – fasziniert von den jungen Habichten – fotografisch ausschließlich im Humboldthain unterwegs. Morgen führt mich mein Terminplan wieder weiter weg und der Tiergarten liegt auf dem Weg. Ich werde meine Kamera mitnehmen und bin gespannt, ob ich Familie Blässhuhn begegne, wie groß die kleinen Mandarinenten sind und was die…… Zurück zu den Blässhühnern weiterlesen

Käferfreuden. Ans Licht

In den letzten Tagen habe ich hauptsächlich – mit der Kamera im Anschlag – im Berliner Humboldthain nach dem Habichtnachwuchs Ausschau gehalten. Aber natürlich wimmelt der Stadtpark auch von unzähligen anderen Tieren – großen wie ganz kleinen.  Der hübsche Vierzehnpunkt-Marienkäfer (Schachbrett-Marienkäfer) im sonnenbeschienenen Gras ist doch ein wahrer Augenschmaus, oder?  

Stadt und Natur. Habichtnachwuchs im Humboldthain (Fortsetzung)

Mit Geduld und Glück konnte ich weitere Bilder des Habichtnachwuchses im Berliner Humboldthain machen. Gut getarnt sitzen sie hier auf den Ästen – das Gefieder baumfarben und so sind sie fast nicht vom Geäst zu unterscheiden. Wer sie sucht, muss sich entweder an ihrem lauten Rufen orientieren, das dieser Tage oft im Park zu hören…… Stadt und Natur. Habichtnachwuchs im Humboldthain (Fortsetzung) weiterlesen

Stadt und Natur. Habichtnachwuchs im Wedding

Im Berliner Bezirk Wedding, im Humboldthain, gibt es Greifvogelnachwuchs. Mindestens drei Jungvögel sitzen oben in den Bäumen, kreischen und flattern mal von einem zum anderen Ast. Wer den Kopf in den Nacken legt und mit den Augen den Rufen folgt, hat gute Chancen, wenistens einen dieser eindrucksvollen Vögel zu entdecken. Nachdem ich im Frühjahr gesehen…… Stadt und Natur. Habichtnachwuchs im Wedding weiterlesen