Schulterklopfen für mein Wochenende und seit langem mal wieder Naturfotografien

  Nach diesem Wochenende bin ich zu müde zum Lesen, Schreiben und meine Zeichenkreativität scheint schon zu schlafen. Fraglos waren es drei gute Tage und ich habe einiges gewagt und getan, was mich ein hohes Maß an Selbstüberwindung gekostet hat. Mein Adrenalishaushalt ist inzwischen wieder ausgeglichen. Meine Sozialphobie ist ziemlich angepisst deswegen. Die dachte ja, … Schulterklopfen für mein Wochenende und seit langem mal wieder Naturfotografien weiterlesen

Blaue Holzbiene

    Als wir Anfang August im elterlichen Schrebergarten waren, machten wir einen kurzen Abstecher in den Nachbargarten, wo meine Eltern während der Reisezeit den Gieß- und Sprengdienst übernommen hatten. Angesichts der wundervollen Fotomotive hatte ich natürlich die Kamera im Anschlag. Als ich gerade dabei war, die richtige Perspektive für den hübschen Pflaumenbaum zu finden, … Blaue Holzbiene weiterlesen

Tagpfauenauge

  Überall um mich herum sehe ich summende Wildbienen, Schwefligeren und Hummeln. Schmetterlinge aber kann ich nur sehr selten beobachten. Am häufigsten flattert der allbekannte Kohlweißling durch die Stadt. Nur einmal sah ich ein Tagpfauenauge, das mir dann auch noch den großen Gefallen tat, sich hinzusetzen und ablichten zu lassen. So genau habe ich einem … Tagpfauenauge weiterlesen

Schwebfliegen auf Wilder Möhre

  Als ich vorhin diese am vergangenen Sonntag entstandenen Fotografien durchsah, fiel mir wieder einmal Almuths Blog ein. Hatte ich nicht dort eben erst eine ähnliche Fliege gesehen?     Tatsächlich, und zwar >>HIER>> und >>HIER<<! Also scheint es sich bei diesem toll gemusterten Exemplar wohl wirklich um eine Totenkopfschwebfliege zu handeln. Auch die Informationen … Schwebfliegen auf Wilder Möhre weiterlesen

Bad in der Wegwarte

    Dieses schöne Tier nimmt ein Bad in der Wegwarte. Froh bin ich, dass ich hier der mutmaßlichen Wildbiene (welcher Art auch immer) sehr nahe kommen konnte. Denn - genau so wie ich mich für die Gesichter von Menschen interessiere, interessieren mich auch "Portrait"aufnahmen von Tieren. Seht einmal diese tollen Scheren.  

Groß und klein auf dem Rainfarn

  Der Rainfarn scheint zu den Wildpflanzen zu gehören, die der Trockenheit dieses Sommers gut trotzen können. Wer bei den Pflanzen stehenbleibt und ein bisschen Zeit mitbringt, kann hier eine ganze Menge Trubel beobachten. Glaubt mir, es lohnt sich. Wer die Bilder genau ansieht, entdeckt, dass sie Blüten größere und kleinere Besucher haben. Jedoch wage … Groß und klein auf dem Rainfarn weiterlesen

Stadt und Natur – Falter

  Die Bilder von meinem innerstädtischen Fotospaziergang, über den ich gestern schon schrieb, habe ich inzwischen alle durchgesehen. Es sind sogar mehr Aufnahmen von Fluginsekten halbwegs scharf und erkennbar als ich vermutet hatte. Ich will heute aber nur die wenigen Schmetterlingsbilder zeigen, um Euch (und mich) nicht zu überfrachten.   An Schmetterlingen begegneten mir am … Stadt und Natur – Falter weiterlesen