Vögelchen

  Ihr dürft das heutige Bild gern politisch interpretieren. Klimawandel war die erste Interpretation eines Menschen, dem ich die Zeichnung heute schon gezeigt habe. Falls jemand psychologisieren möchte und sich angesichts von Bild und Umsetzung sorgt - es geht mir den Umständen entsprechend im Rahmen und es besteht kein Anlass zu besonderer Beunruhigung. Aber manche … Vögelchen weiterlesen

Die Angst ist eine Närrin und verliert an Macht. Linolschnittworkshop mit Susanne Haun

  Bereits Monate im voraus hatte ich mich für den Workshop Linolschnitt von Susanne Haun in der Graphothek Berlin (Link zur Graphothek: https://www.graphothek-berlin.de/?hmenu=3&item=64; Link zu Susannes Blogbeitrag zu diesem Workshop: https://susannehaun.com/2019/05/23/impressionen-vom-linolschnitt-workshop-in-der-graphothek-berlin-dozentin-susanne-haun/) angemeldet. Für mich alles andere als eine Selbstverständlichkeit, denn Gruppenveranstaltungen fallen mir schwer bzw. sind teils unmöglich. Was mich dennoch zur Anmeldung bewegte war, … Die Angst ist eine Närrin und verliert an Macht. Linolschnittworkshop mit Susanne Haun weiterlesen

Snegurotschka – die Lesung im leeren Niesen

  Das Adrenalin lässt langsam nach, die Augen werden schwer. Bevor sie zuklappen, schnell noch ein paar glückliche Worte zu Euch über den heutigen Lese-Nachmittag: Alles hat perfekt geklappt und gepasst, es war nicht drängend voll, aber auch nicht zu leer - überschaubar und gemütlich für das erste Mal seit längerem wieder vor mehreren Menschen … Snegurotschka – die Lesung im leeren Niesen weiterlesen

Alltag (2) – nicht ganz zum Ursprung

  Die letzten vier Wochen habe ich immer wieder über das Thema Alltag nachgedacht - Gedanken, die Ulli Gau mit ihrer Projektidee bei vielen Blogger*innen angestoßen hat. Das immer Wiederkehrende - wie zeigt es sich bei mir?   Heute aber schreibe ich über längst Vergangenes. Nein, der unten beschriebene Kinderalltag ist nur ein Aspekt, ein … Alltag (2) – nicht ganz zum Ursprung weiterlesen

Schulterklopfen für mein Wochenende und seit langem mal wieder Naturfotografien

  Nach diesem Wochenende bin ich zu müde zum Lesen, Schreiben und meine Zeichenkreativität scheint schon zu schlafen. Fraglos waren es drei gute Tage und ich habe einiges gewagt und getan, was mich ein hohes Maß an Selbstüberwindung gekostet hat. Mein Adrenalishaushalt ist inzwischen wieder ausgeglichen. Meine Sozialphobie ist ziemlich angepisst deswegen. Die dachte ja, … Schulterklopfen für mein Wochenende und seit langem mal wieder Naturfotografien weiterlesen

Tuchlandschaft. Verschlungen (Zeichnung)

    Für gewöhnlich hinke ich mit dem Zeigen neu entstandener Bilder etwas der Zeit hinterher. Heute aber mal eine Zeichnung vom heutigen Tag aus der Ergotherapie / dem Offenen Atelier. Nach zwei Wochenenden in Folge, an denen ich Dinge bewältigt und an sozialen Aktivitäten teilgenommen habe, die ich mir sehr lange nicht mehr zugetraut … Tuchlandschaft. Verschlungen (Zeichnung) weiterlesen

Aufruf: Pride-Parade – Behindert und verrückt feiern am Samstag in Berlin

  Dem unten stehenden Aufruf möchte ich mich gern anschließen. Den Text habe ich der homepage des Bündnisses entnommen, wo es zwar einen Button zum Teilen auf Facebook und Twitter, nicht aber für WordPress gibt. Gern möchte ich Euch zur Teilnahme aufrufen und dazu einladen, diesen Aufruf zu teilen bzw. auf Eurer Seite auch auf … Aufruf: Pride-Parade – Behindert und verrückt feiern am Samstag in Berlin weiterlesen