Koboldina auf der Blumeninsel

Wer bereits länger bei mir liest, erinnert sich vielleicht an Koboldina, eine Figur, die ich voriges Jahr erfand (also – eher war es so, dass sie mich fand). In schwierigen persönlichen Phasen helfen mir derartige  bunte „Kinderzeichnungen“, um mich abzulenken und zu erden, statt im Sorgenloch zu versinken (Stichwort Zeichnen als Skill). Also habe ich…… Koboldina auf der Blumeninsel weiterlesen

Rückzug vom Alltag. Mandala

  Die letzten Tage habe ich zu Hause verbracht. Rückzug vom Alltag war angebracht, Ruhe, viel Schlaf. Zu Hause bleiben und mich keinesfalls äußeren Reizen und der Welt „da draußen“ aussetzen. Es gibt so einige, die das nicht nachvollziehen können und andere, die fürchten, ich würde so unweigerlich in eine tiefe depressive Periode herabrutschen. Aber…… Rückzug vom Alltag. Mandala weiterlesen

S-Bahn-Skizzen (69). Verschmelzungen

    Nachfolgend noch einige Ausschnitte aus der obigen kleinen aquarellierten Zeichnung. Die Zeichnung selbst entstand wieder während einer S-Bahnfahrt in meinem Skizzenbuch (Format A6). Gestern fügte ich nachträglich die Farben hinzu.              

S-Bahn-Skizzen (68). Bahnblindschwarz

      In der S-Bahn „blind gezeichnet“, die einzelnen Skizzen neben- und übereinander gelegt. Dann, neulich im Wartezimmer bei der Ärztin, die Zeichnungen mit Linien verbunden, verstärkt, geschwärzt. Zeichnen hilft wie immer gegen die Wartezimmernervosität. Der Termin bei der zugewandten und offenbar am Patientinnenwohl sehr interessierten Ärztin ist nun regelmäßige Routine zwar; und dennoch…… S-Bahn-Skizzen (68). Bahnblindschwarz weiterlesen

Selbstfürsorge zu Lasten der Beerenernte

  Die Himbeererntezeit ist inzwischen schon wieder fast vorbei und vermutlich fallen im Garten inzwischen etliche Stachelbeeren reifeschwer von den Zweigen. Indes bin ich vernünftig genug, meine Pläne auszulichten, sobald sie mich zu überfordern drohen. Den Garten habe ich auch die nächsten Tage von meiner inneren Liste gestrichen und erlaube mir ein paar Mußestunden, in…… Selbstfürsorge zu Lasten der Beerenernte weiterlesen

Zeichnung: Kartoffelblüte

  Pfingstwochenende im Garten. Auf kleinem Raum harmonieren hier drei Generationen miteinander, wie es wohl in keiner Stadtwohnung möglich wäre. Trotzdem: Ich bin gestresst, unleidlich, reizbar, müde. Mein schwarzer Hund zerrt an der Leine, knurrt und sucht nach Gelegenheiten, sich so richtig schön aufzublasen. Ich rufe STOPP, er kläfft. Gartenrunde. Das Gemüse gedeiht, die Erdbeeren…… Zeichnung: Kartoffelblüte weiterlesen

Vögelchen

  Ihr dürft das heutige Bild gern politisch interpretieren. Klimawandel war die erste Interpretation eines Menschen, dem ich die Zeichnung heute schon gezeigt habe. Falls jemand psychologisieren möchte und sich angesichts von Bild und Umsetzung sorgt – es geht mir den Umständen entsprechend im Rahmen und es besteht kein Anlass zu besonderer Beunruhigung. Aber manche…… Vögelchen weiterlesen

Abendritual

  Wie immer nach Aufregung und Anstrengung, wenn sich langsam Entspannung ausbreiten könnte, dröhnt mein Schädel heute. Wie gut, dass meine Bibliothek neuerdings auch werbefreien und legalen online-Zugriff auf diverse Hörbücher erlaubt. Zwischen Wärmflaschen und beiden Katzen konnte ich so gut und abgedunkelt durch den Abend dösen. Eine lieb gewonnene Gewohnheit ließ mich jetzt aber…… Abendritual weiterlesen