Abendritual

  Wie immer nach Aufregung und Anstrengung, wenn sich langsam Entspannung ausbreiten könnte, dröhnt mein Schädel heute. Wie gut, dass meine Bibliothek neuerdings auch werbefreien und legalen online-Zugriff auf diverse Hörbücher erlaubt. Zwischen Wärmflaschen und beiden Katzen konnte ich so gut und abgedunkelt durch den Abend dösen. Eine lieb gewonnene Gewohnheit ließ mich jetzt aber … Abendritual weiterlesen

Alltag (2) – nicht ganz zum Ursprung

  Die letzten vier Wochen habe ich immer wieder über das Thema Alltag nachgedacht - Gedanken, die Ulli Gau mit ihrer Projektidee bei vielen Blogger*innen angestoßen hat. Das immer Wiederkehrende - wie zeigt es sich bei mir?   Heute aber schreibe ich über längst Vergangenes. Nein, der unten beschriebene Kinderalltag ist nur ein Aspekt, ein … Alltag (2) – nicht ganz zum Ursprung weiterlesen

Abgeguckt – Blind zeichnen

Susanne Haun hat sich gestern selbst gezeichnet. Blind. Also Augen zu und losgezeichnet. Wow!, dachte ich. Einige andere haben es ihr nachgemacht und selbst ausprobiert, hatten Spaß und durchaus sehenswerte Ergebnisse. Wie könnte ich anders als da ebenfalls mitzumachen?! Ganz ehrlich - ich finde meine Ergebnisse fast besser als so manche akribische genaue Zeichnung, die ich schon … Abgeguckt – Blind zeichnen weiterlesen

An Tagen wie diesen …

... an denen mich morgens mein tablettenaufgedunsenes Gesicht anglotzt, ... die Hose über den ehemaligen Läuferinnenbeinen spannt, ... die nasse Kälte unter die Kleider zieht, ... die Wolken tief hängen ... und sich die Dunkelheit tagsüber nie verzieht, glaubt die Stimme des inneren Monsters endlich wieder Oberwasser zu haben: "Dieses ganze Achtsamkeitsgedöns, sieh dich an, sieh, wie wie … An Tagen wie diesen … weiterlesen