Alter Ego?

      Zum meinem Krafttier, dem Einhorn (Siehe >>HIER<<), habe ich mir noch eine zweite magische Figur geschaffen, die in diesem Jahr an meiner Seite und an der Seite der mir nächsten stehen wird.        

Atem schöpfen auf dem Zweitblog

Das Zeichnen "niedlicher" Motive und bunter Kinderbilder ist, wie mehrfach bereits geschrieben, einer meiner Hauptskills, wenn der schwarze Hund Besitz von mir ergreifen will. Da die Herbstzeit für mich diesbezüglich sehr kritisch ist, werden wohl die nächsten Wochen viele kitschig-bunte süße Bildchen folgen. Mein Zweitblog Miezies Abenteuer soll ein kleines Heile-Welt-Paralleluniversum sein, auf dem ausschließlich … Atem schöpfen auf dem Zweitblog weiterlesen

Gefängnismauern, Trübsal und dann Rhododendrenblüten

  Der heutige Tag war sehr durchwachsen. Mittags hatte ich einen Termin, mir ein "Offenes Atelier" anzusehen, in dem psychisch kranke PatientInnen sich treffen, zusammen kreativ sein, sich austauschen und in sicherem Rahmen miteinander sprechen können. Das hatte ich mir als nächsten Schritt zur Rückkehr in einen wie auch immer gestalteten Alltag, in dem ich … Gefängnismauern, Trübsal und dann Rhododendrenblüten weiterlesen

Pünktchen Pünktchen Komma Strich …

... mag mein depressives Monster nicht.   Was folgendes betrifft, wiederhole ich mich gerne. Das Zeichnen gehört zu den wichtigsten meiner Skills. Zwar ist meine Welt davon nicht gleich Eierkuchen-rosa rot und alle Krankheit weggepustet, trotzdem kann es helfen, ein paar lustige oder niedliche Dinge zu zeichnen, wenn die Stimmung am Kippen ist. Wenn Ihr mögt, … Pünktchen Pünktchen Komma Strich … weiterlesen

Hüllen

  Nachdem ich Karfreitag unangenehm Triggerndes aber dennoch unabwendbar zu Erledigendes hinter mich gebracht habe, gönnte ich mir das restliche Osterwochenende viel Ruhe und Allein-Sein. Mit dem Handarbeits-Skill habe ich ein drohendes Stimmungstief recht gut abwehren können. Aus diesem Anlass zeige ich hier ein paar meiner selbstgehäkelten Taschen, an denen ich zu großem Teil in der Klinik und … Hüllen weiterlesen

Klandern

Wenn ich morgens aufstehe, bin ich eigentlich noch ganz gut beisammen, aber je näher ich der Klinik komme, um so mehr übernimmt das unreife Kind in mir die Kontrolle. Das "unreife Kind" ist ein Terminus, den meine Therapeutin vorgeschlagen hat, denn eigentlich hätte ich das Kind "böse", "ungezogen", "trotzig" genannt. Um das Kind in mir … Klandern weiterlesen

Grünes Treiben über Eis

Bauklötzer habe ich gestaunt, als ich heute an mehreren Sträuchern bereits fette Blattknospen und zarte grünsaftige Blattspitzen entdeckt habe, während die Berliner Seen immer noch vereist sind. Beginnt das grüne Treiben wirklich schon Ende Januar? Es tut mir gut, auf meinen manchmal umwegreichen Wegen von der Klinik nach Hause genau hinzusehen und die Veränderungen in … Grünes Treiben über Eis weiterlesen

Funny Thursday

Schon in den Neunzigern hatte ich einiges von Funny van Dannen gehört, mir aber nie ein Album von ihm zugelegt. Diese Woche habe ich ihn wieder für mich neu entdeckt und sein sarkastisch-traurig-beißender und kluger Humor bessert meine Stimmung merklich. Somit kann ich mein neues Funny van Dannen Album feierlich in meine Skillsliste mit aufnehmen. … Funny Thursday weiterlesen

Skillstraining

Bevor ich im Herbst in die Klinik kam, kannte ich den Begriff Skills aus den Sozialwissenschaften, aus Bewerbungsvorbereitungen und Kompetenzanalysen. Als ich dann in der Klinik von der Oberärztin eingeladen wurde, doch in ihre "Skillsgruppe" zu kommen, klang das in meinen Ohren sehr geheimnisvoll und fast wie eine Wundermedizin. Die Realität ist profaner, wenn auch … Skillstraining weiterlesen