Noch ein Geschenk – selbst gemacht

  Einstmals nannten wir sie ganz langweilig und profan Gürteltaschen. Heute, wo wir ja gerne schicke Anglizismen verwenden, heißen sie, wie ich letztens gelernt habe, „hip bag“. Gemeint ist dasselbe, und zwar eine Tasche, die man sich um die Hüfte schnallen kann, um darin kleine wichtige Dinge unterwegs sofort griffbereit zu haben. Ich hatte mir…… Noch ein Geschenk – selbst gemacht weiterlesen

Fremde Federn. Pegasus

  Weil ich vom Ergebnis so begeistert bin, zeige ich heute Abend, wie eine junge begabte Künstlerin eine eingescannte schwarz-weiße Zeichnung von mir digital bearbeitete, nachdem ich ihr den Gebrauch von Pinsel und Farbpalette im Bildbearbeitungsprogramm gezeigt habe. Ehrlich gesagt fiel mir fast das Kinn bis zum Boden herunter, als ich das tolle neugeborene Einhorn…… Fremde Federn. Pegasus weiterlesen

Spielerei auf dem Spiegel

  Man nehme einen LED-Spielzeugkreisel, einen Spiegel und einen Photoapparat mit manuell einstellbarer Belichtungszeit, lösche das Licht und staune, was so passiert wenn der Kreisel und deine Hand sich bewegen.   weekly photo challenge auf The daily post – Experimental

Kreativitätsexplosion

    Federnden Schrittes flog ich heute zur Ergotherapie. Ja, einen Teil der Last habe ich wirklich zu Hause lassen können. Im Offenen Atelier gesellte ich mich dann zur Morgenbesprechung der kleinen Zeichengruppe, der ich sonst immer fern geblieben war. Deutete dort erstmals etwas von den Ängsten der letzten Wochen, ach Monate, an! Das Teilen…… Kreativitätsexplosion weiterlesen

Hüllen

  Nachdem ich Karfreitag unangenehm Triggerndes aber dennoch unabwendbar zu Erledigendes hinter mich gebracht habe, gönnte ich mir das restliche Osterwochenende viel Ruhe und Allein-Sein. Mit dem Handarbeits-Skill habe ich ein drohendes Stimmungstief recht gut abwehren können. Aus diesem Anlass zeige ich hier ein paar meiner selbstgehäkelten Taschen, an denen ich zu großem Teil in der Klinik und…… Hüllen weiterlesen

Sonja

Sonja ist Therapiekatze in mehrfachen Sinne. Ich habe sie in der Ergotherpie angefertigt: entworfen, Stoff gekauft, zugeschnitten, genäht und verziert. Dabei habe ich meine Ungeduld besiegt, bedächtiges Arbeiten und planvolles Vorgehen geübt sowie den Umgang mit der Nähmaschine (wieder) gelernt. Vor allem aber weiteres Zutrauen in mein Können gewonnen. Zudem freue ich mich richtig, dass…… Sonja weiterlesen