Kastanie. Aquarell

  Dieses Aquarell meines Kastanienzweigs stammt vom Beginn der Woche, bevor sich die ersten Blütenknospen öffneten. Ich habe ihn zeichnerisch natürlich aus meiner dunklen Wohnung unter einen hellen blauen Himmel versetzt.  

Kastanienzweig. Erste Blüten

  Es sind tatsächlich schon einige der kleinen Blüten meines Kastanienzweiges (Siehe >>HIER<<) offen! Heute fand ich übrigens einen weiteren Kastanienzweig mit Knospe am Boden, den ich natürlich ebenfalls aufgehoben und mit nach Hause genommen habe. Als ich heimkam, lag außerdem Baumschnitt der mutmaßlichen Zierkirschen, die vor meiner Haustür wachsen, auf der Straße. Selbstredend habe … Kastanienzweig. Erste Blüten weiterlesen

Kastanienknospe

  Nein, in Berlin sind die Kastanien noch nicht so weit wie auf diesen Zeichnungen. Das Motiv für diese Zeichenübung steht vielmehr in einer Vase bei mir zu Hause , wo ich staunend Tag für Tag beobachte, wie schnell sich die Knospe entwickelt. ... was ich natürlich auch zeichnerisch festhalte. Doch ebenso nein: ich habe … Kastanienknospe weiterlesen

1000 Kraniche. Zwei Tänzer

  Faszinierende Vögel des Glücks! Um diese Vögel ranken sich zahlreiche Mythen der verschiedensten Kulturen seit Menschheitsbeginn und seit dem Tod des japanischen Mädchens Sadaki Sasaki, das nach dem Atombombenabwurf in Hiroshima an Leukämie erkrankte und vergeblich versuchte, den Göttern 1000 Origami-Kraniche faltend ihr Überleben abzuringen, auch Symbol der Friedens- und Antiatombewegung. Ob ich bis … 1000 Kraniche. Zwei Tänzer weiterlesen

Sinkend

    Da ich mich - immernoch oder wieder? - zu müde fühle, meine Zeichnungen von heute abzufotografieren oder einzuscannen und auch an das Verfassen fluffiger Textwerke nicht zu denken ist (wiewohl es Themen gäbe), hier heute noch weitere zwei Sonnenuntergangsaufnahmen, entstanden am vergangenen Mittwoch. Genießt den Abend oder erholt Euch gut. Oder beides.