Faszination Eschenahorn. Blüte im März

Der Eschenahorn Acer negundo, lese ich, ist ursprünglich in Nordamerika heimisch, wurde aber schon Ende des 17. Jahrhunderts nach Mitteleuropa gebracht. Er ist extrem anpassungsfähig und kommt mit Staub, Rauch und Trockenheit, aber auch mit Staunässe zurecht. In Zeiten von Klimawandel und extremer werdender Wettersituationen könnte der Eschenahorn zu jenen Baumarten gehören, die mit den…… Faszination Eschenahorn. Blüte im März weiterlesen

Blütentanz zum Ersten März

  Zwar hatten vereinzelte Zierkirsch- oder -mandelbäume in der Stadt aufgrund der milden Witterung den ganzen Winter über vereinzelte Blüten offen, doch nun öffnen immer mehr Bäumchen und Sträucher der Gattung Prunus- (welcher genau, vermag ich nicht zu sagen) ihre schneeweißen Blütenknospen. Sie tanzen für den Frühling.

Feuer: Gouache auf Leinwand

  Für Eure Kommentare und die mitgeteilten Assoziationen zum gestern hochgeladenen Bild >>KLICK<< danke ich Euch sehr. Mein „heimlicher“ Bildtitel, der mir während des Malens durch den Kopf ging, lautet „Pandora“ – obwohl es eigentlich die Büchse des Pandora heißen müsste und auch nicht klar ist, was nach der Öffnung zum Vorschein kommen wird. Die…… Feuer: Gouache auf Leinwand weiterlesen

Aquarell-Miniatur: Kastanienknospe

  Überall blüht und grünt es in der Stadt. Auch an so manchen Kastanienbäumen beginnen sich ganz allmählich die dicken Knospen zu öffnen. Freilich wird es bis zur Blüte noch eine kleine Weile dauern. In meiner Nachbarstraße wurde kürzlich ein Kastanienbaum beschnitten. Natürlich nahm ich vom Baumschnitt einige Kastanienknospen mit zu mir nach Hause. Hier…… Aquarell-Miniatur: Kastanienknospe weiterlesen

Altes und Neues

  … mitgebracht heute vom Spaziergang in der Nachmittagssonne. Nur ein paar schnelle Skizzen mit dem Kugelschreiber. Schon allein der kühle Wind wusste zu verhindern, dass ich mich beim Zeichnen zu sehr im Detail verlor. Zwischen den einzelnen Skizzen immer wieder ein paar rasche Schritte, um mich wieder zu erwärmen. In der Gartenanlage blüht der…… Altes und Neues weiterlesen

Stadt und Natur – Oh Xavier!

  Es war Montag, also jener Tag, an dem auch wir Berliner – so wir uns nicht am Morgen bei dem allstädtischen Glatteis die Knochen gebrochen hatten – eine winzige Vorahnung von Frühling bekommen durften. Ich fühlte mich durch die Sonnenstrahlen und die Frühlingsluft geradezu euphorisiert und sogar so überschwänglich gut, dass ich seit längerer…… Stadt und Natur – Oh Xavier! weiterlesen