Herbstleuchten (13) Abschied vom November

  Der November legt sich so kurz vor Herbstende richtig ins Zeug: Dunkelheit, Kälte, Nässe - alles, was das Monatsklischee zu hergibt. Die Leute verlassen das Haus und rufen "Iiiij!", ziehen den Kopf ein und die Schultern zusammen. Spazieren gehen nur die Verrückten. Oder die, denen ein Fahrschein zu teuer ist und die zum Schwarzfahren … Herbstleuchten (13) Abschied vom November weiterlesen

Standhaft

  "Oh nein", rief die Kindergartengruppe erschrocken, "das war unser Lieblingsbaum!" In der Tat, hübsch sah er immer aus, mit seinen auch im Sommer rötlichen Blättern. Elegant hatte er seine Äste weit ausgestreckt, als wolle er zum Tanz aufrufen. Die Kinder kamen gerne und lachten, wenn sie sich durch seine Krone hangelten. Sturm Xavier hat … Standhaft weiterlesen

Im Park

  In ziemlichen Einklang mit mir selbst war ich am Montag. Wenn das kein gelungener Start in mein neues Leben als Frau von Vierzig ist?! Buchstäblich auf Händen getragen fühlte ich mich. Nachmittags im Park - mein Thron in der Hängematte. Auf keinem Sofa liege ich bequemer! Später ein paar Kritzeleien, die zu einem runden … Im Park weiterlesen

Was würde ich dafür geben …

... den Geschichten lauschen zu können, die uns Bäume berichten können. Manche sind mehrere hundert Jahre alt. Sogar in Berlin gibt es eine alte Eiche, deren Alter auf etwa 900 Jahre geschätzt wird. Neunhundert Jahre! Was so mancher alte Baum alles gesehen haben mag! Dürren, Kriege, Hungersnöte. Philosophische Dispute, Zerwürfnisse und Streit. Liebesschwüre und Hochzeiten, Freundschaften und … Was würde ich dafür geben … weiterlesen