Schwanzmeise Knopfäuglein

Sehr häufig habe ich Schwanzmeisen in Berlin noch nicht beobachten können. Umso größer meine Freude, als ich ihnen am Montag auf meiner Runde im Großen Tiergarten gleich an zwei Stellen begegnete. Zum einem tauchten sie – für nur wenige Sekunden – an einer Futterstelle auf, an der ich gerade Blaumeisen und zwei Kleiber beobachtete. Wie…… Schwanzmeise Knopfäuglein weiterlesen

Huldigung dem Rotkehlchen

Als ich am Montag mein Fahrrad durch den Tiergarten schob und nach Frühblühern und Vögeln Ausschau hielt, konnte ich auf einer Brücke, auf deren Geländer immer etwas Vogelfutter verstreut ist, ein zahmes Eichhörnchen beobchten, wie es in aller Seelenruhe und fast in Griffweite von einer Fotografin entfernt, Sonnenblumenkerne naschte und zugleich für Fotos posierte. Ich…… Huldigung dem Rotkehlchen weiterlesen

Im Gegenlicht

Eine gute und scharfe Aufnahme eines Eichelhähers zu bekommen, war mir bisher noch nie vergönnt, obwohl sie ich schon etliche Male in den Parks dieser Stadt hören und zwischen Ästen flattern sehen konnte. Immerhin gelang vergangene Woche diese Gegenlichtaufnahme eines Hähers. So im Profil ist seine Verwandtschaft zu den Rabenvögeln unverkennbar, finde ich. Eichelhäher im…… Im Gegenlicht weiterlesen

Am Himmel über Berlin

„Hijäää“ oder auch einem kurzgezogenen Miauen gleich erklingt es dieser Tage immer mal wieder mal am Himmel über der Stadt. Schaut man dann zum Himmel, kann man sie manchmal sehen, wie sie allein und manchmal auch zu zweit hoch oben in der Luft über ihrem Brutrevier segeln und dabei größere und kleinere Kreise am Himmel…… Am Himmel über Berlin weiterlesen

Kein Federlesen nötig

Was für ein tolles Gefieder dieser Graureiher doch hat. Ich habe es auf dieser Aufnahme zum ersten Mal so detailliert wahrnehmen können. Ausgesprochen inspirierend finde ich diese Strukturen. Das Foto entstand schon im Januar, aber es gab immer wieder anderes, „aktuelleres“, was ich für zeigenswert hielt. Das letzte Februarwochenende will ich nun aber mit diesem…… Kein Federlesen nötig weiterlesen

30 Tage – 30 Bäume. Eibe, Buche, Riesenmammutbaum

Baum 09 fotografierte ich am Montag im schneeverwehten Tiergarten. Ich muss gestehen, dass ich den Baum vor Ort nicht zweifelsfrei identifizieren konnte und brach – vorsichtig – ein kleines Zweiglein ab, um die Baumnadeln und deren Anordnung zu Hause in Ruhe betrachten und zeichnen zu können. Ich hatte es geahnt, aber doch nicht so ganz…… 30 Tage – 30 Bäume. Eibe, Buche, Riesenmammutbaum weiterlesen

Großstadtreiher

Neulich hat wieder einer der Graureiher, die sich im Tiergarten im Berliner Stadtzentrum angesiedelt haben, für mich Portrait gestanden. Die Reiher in der Stadt sind auffällig gelassener, wenn es um menschliche Nähe geht als ihre Artgenossen auf dem Lande, die eine wesentlich größere Fluchtdistanz haben. Aber es muss ja auch für Naturliebhaber*innen, die aus verschienenden…… Großstadtreiher weiterlesen

Rotwangen-Schmuckschildkröten. Ein letztes Sonnenbad

Rotwangen-Schmuckschildkröten, die sich in den Gewässern im Großen Tiergarten sonnen, gehören in den warmen Monaten schon seit Jahren zum gewohnten Parkbild. Urspünglich kommt diese Art aus Nordamerika. Vermutlich wurden die Tiere im Tiergarten (wie auch in anderen Parks) von Terrarienbesitzer*innen ausgesetzt, die aus welchen Gründen auch immer der Pflege ihrer Tiere, die immerhin bis zu…… Rotwangen-Schmuckschildkröten. Ein letztes Sonnenbad weiterlesen

Schon wieder Sonntag …

Und schwupps – bald neigt sich auch der August schon wieder seinem Ende zu. Hätte nichts dagegen, wenn sich die Zeit statt dessen im Schildkrötentempo bewegen würde. Weil das nun mal nicht geht, versetze ich selbst eben heute in den Schildkrötenmodus. Was auch immer Ihr macht – habt einen sorgenfreien Sonntag. Schildkröte im Berliner Tiergarten.…… Schon wieder Sonntag … weiterlesen