Nahaufnahme. Besuch auf der Fetten Henne

  Ehrlich gesagt vermag ich es nicht mit Bestimmtheit zu sagen, welche beiden Insekten mir da am Sonnabend unter die Linse flogen. Die Biene könnte durchaus eine Honigbiene sein, bitte korrigiert mich, falls ich hier falsch liege. Bei dem Falter bin ich mir noch weniger sicher – es wird sich vielleicht um einen Eulenfalter handeln,…… Nahaufnahme. Besuch auf der Fetten Henne weiterlesen

Gartentiere, sechs- und achtbeinig

Vorsicht Arachnophobiker*innen Über die faszinierenden Sand- bzw. Erdbienen, die im elterlichen Gartenboden nisten, wollte ich seit längerem mal einen gesonderten Beitrag schreiben, konnte mich aber noch immer nicht zu einem angemessenen informativen Text dazu aufraffen. Inzwischen ist ihre Flugsaison fast schon wieder vorbei. Also zeige ich jetzt erst einmal zwei meiner vielen Fotografien im Rahmen…… Gartentiere, sechs- und achtbeinig weiterlesen

Unbekanntes Flugobjekt

  Dieses interessante Wesen sah ich Anfang August in Schöneberg, mitten in Berlin und kurz nach einem in diesem Jahr ach so seltenen Regenschauer. Dunkel, länger und schlanker als eine Hummel, die Flügel braun getönt und mit einem bübschen Haarkranz um den Hals erweckte es sofort meine Aufmerksamkeit. Leider hatte ich nur das Handy zum…… Unbekanntes Flugobjekt weiterlesen

Bedrohtes Idyll

  Wie lange noch?       Derzeit lese ich übrigens „Warum Wale Fremdsprachen können und andere erstaunliche Erkenntnisse über die geheimen Fähigkeiten der Tiere“ von Katharina Jakob, das Belana Hermine auf ihrem Blog besprochen und mir dann ganz lieberweise zum Lesen geschenkt hat. Zu ihrer Rezension geht es >>hier<<. Hier gibt es auch ein…… Bedrohtes Idyll weiterlesen