Stadt und Natur – Kornellkirschen, noch immer

  Noch stehen die Kornellkirschen in voller Blütenpracht und bilden ein Meer aus gelben Farbtupfern. An den kleinen filigranen eleganten Blüten kann ich mich gar nicht satt sehen. Dort, wo sie das städtische Grünflächenamt nicht allzu zu stark ausgedünnt hat, finden in den Sträuchern allerlei Vögel Unterschlupf. Sie singen über Stadtlärm und Partydudelei im Park … Stadt und Natur – Kornellkirschen, noch immer weiterlesen

Stadt und Natur – Winterlinge und Flieder

  Nach den eisigen Wochen, in denen Pflanzen und Tiere den Frühlingsanfang zu verschlafen schienen, scheint sich die Natur in einer Art Aufholjagd geradezu überbieten zu wollen. Während im Großen Tiergarten noch die hübschen gelben Winterlinge leuchten, will die Magnolie vor der warmen Weddinger Hauswand endlich mit ihrer vielgerühmten Schönheit prunken. Sie kann es nicht … Stadt und Natur – Winterlinge und Flieder weiterlesen

Blumen …

  ... zum letzten Augustwochenende.     Das Jahr schreitet voran, unaufhaltsam und die ersten bunten Blätter zeigen sich vereinzelt an den Bäumen der Innenstadt. Aber noch haben wir ein wenig Zeit, das Grün zu genießen. Und auch eine späte Baumblüte erheitert mein Auge. Der Japanische Schnurbaum kommt ursprünglich aus Asien, wird aber heute auch … Blumen … weiterlesen

(Gegen)perspektiven

  Am Sonntag schlenderten W und ich wie üblich den Mauerpark entlang. Ich trödelte, blieb überall stehen, sei es, um die Vorbereitungen für ein Straßen(Park-)konzert festzuhalten, die Wolkenformationen abzulichten oder mich in die Flora am Rand der inzwischen trocken-gelben Parkwiese zu vertiefen. So merkte ich zunächst nicht, dass W unterdessen seinerseits die Gegenperspektive einnahm und … (Gegen)perspektiven weiterlesen