S-Bahn-Skizzen (47) – Zwei Frauen

  In jüngster Zeit schwelge ich in der S- oder U-Bahn auch mal dem süßen Nichtstun, habe die Augen geschlossen oder gucke aus dem Fenster (falls ich nicht unterirdisch fahre). Manchmal sind die Bahnen auch so voll, dass ein entspanntes Zeichnen nicht möglich ist. Am Donnerstag habe ich mal wieder gestaunt, wie langmütig wir Berliner*innen … S-Bahn-Skizzen (47) – Zwei Frauen weiterlesen

Das Lied des Kranichs

  In der Ergotherapiepraxis ist der tolle Fotoband über Zugvögel wieder aufgetaucht, den ich dort bereits vermisst hatte. Es gibt mehrere Seiten mit Bild und Text über die faszinierenden Kraniche. Auch in Erinnerung an den vergangenen heißen Sommer und den noch immer zu trockenen Herbst entstand gestern die hier gezeigte A4-Zeichnung mit Aquarellbuntstiften.

S-Bahn-Skizzen (43) – Zurück

  Sooo, ganz langsam starte ich wieder und zeige zunächst ein paar Zeichnungen, die in den letzten Wochen bereits entstanden waren, hauptsächlich S-Bahn-Skizzen und andere Portraits. Meine Märchenzeichnungen und textliche Interpretationen, die ich im Rahmen des #inktober begonnen hatte, setze ich demnächst fort und plane 1-2 Märchenzeichnungen je Woche. Mal sehen, wie es anläuft. Ich … S-Bahn-Skizzen (43) – Zurück weiterlesen

#INKTOBER2018 17: swollen. Assessment center für Märchenprinzen

  Das #inktober - Thema heute: swollen. Zu übersetzen als geschwollen, aufgeschwemmt, prall, aufgebläht.     Assessment center für Märchenprinzen   Die vergangenen fünf Stunden hatte sie sich ja noch Mühe gegeben und halbwegs Interesse an der Veranstaltung geheuchelt. Nur ihrem Vater zu Gefallen, dessen größter Traum es war, sie endlich verheiratet zu sehen. Seit Sofies … #INKTOBER2018 17: swollen. Assessment center für Märchenprinzen weiterlesen