Spielleitung

Da wurde mir doch eben noch der sicher geglaubte Sieg beim Familien-Siedler von Catan vor der Nase weggeschnappt. Wir sind seit einem halben Jahr im Spielfieber und auf diese Weise vergehen Pandemie-Herbst-Winter-ZuHause-Zeiten gut, unterhaltsam und kommunikativ wie im Fluge. Insofern habe ich diese eine Runde vielleicht verloren, fühle mich aber trotzdem wie nach einem Sieg.…… Spielleitung weiterlesen

Trauer

Es wehrt sich einiges in mir, zum Alltag zurückzukehren – wozu auch das tägliche Befüllen dieses Blogs und das Lesen bei meinen Blogfreundinnen und -freunden gehört. Ich hatte ein enges, ein inniges Verhältnis zu meiner Mutter; da war ein gewisses gegenseitiges Verstehen der Gedanken und Gefühle der anderen, was selten ist; die letzten knapp zwei…… Trauer weiterlesen

Linolschnitt „Mutter“ als Mehrfarbdruck

    Gestern zeigte ich Euch den Druck „Mutter“ in blau. Natürlich habe ich nach dem Drucken mit der Platte weiter experimentiert und nach dem Prinzip der verlorenen Platte noch ein paar farbige Drucke gemacht – allerdings nicht mehr auf dem „guten“ Zeichenkarton, sondern auf graubraumem Skizzenpapier aus Altpapier, auf dem die Farbe natürlich ganz…… Linolschnitt „Mutter“ als Mehrfarbdruck weiterlesen

Linolschnitt, für meine Mama

  Ich fange Sätze an, lösche sie wieder. Und so weiter. Und weiter. Also lasse ich die Worte bleiben. Vielleicht spricht das Bild für sich.   Nur einige technische Bemerkungen. Zu den Farben des Linolschnittes: die Linoldruckfarbe ist kostengünstiges cyanblau von Tuga, abgedunkelt mit etwas schwarzer Druckfarbe. Gedruckt habe ich auf verschiedenen natur“weißen“, relativ guten…… Linolschnitt, für meine Mama weiterlesen

Bestandsaufnahme

    Nun also verwahre ich das Familienarchiv bei mir. Zwei Nachmittage hebe ich gepackt. Nun sind es vier große Umzugskartons und viele kleinere Kisten. Unmengen an Briefen und Fotografien, Dokumenten und Aufzeichnungen. Mein Historikerinnenherz hüpft vor Freude. Entdeckerinnenlust und Neugierde treiben den Puls an. Gleichzeitig spüre ich Gewicht, Last, Verantwortung. Der Rucksack des Lebens…… Bestandsaufnahme weiterlesen

Botanischer August – Einstimmung

  Der heutige ist der letzte tagesaktuelle Blogbeitrag für die nächsten drei bis vier Wochen. Den schreibe ich lieber auch schon jetzt am Nachmittag, da ich natürlich heute Abend zu den zahllosen HimmelsguckerInnen gehören werde, die darauf hoffen, dass der Himmel über Berlin heute Abend wenigstens ein paar Wolkenlücken lässt. Für den Fall, dass tatsächlich…… Botanischer August – Einstimmung weiterlesen

Zwei Monate

  Zwei Monate erst ist es her, dass ich die ersten Gössel, die Küken der Kanadischen Wildgänse, die im Berliner Tiergarten leben, entdeckte. Damals waren sie noch winzig, tapsig und hatten statt Federn einen kuschelweichen Flaum. Bereits vergangene Woche staunte ich, wie schnell sich aus den niedlichen Küken so große stolze Gänse entwickelt haben. Auf…… Zwei Monate weiterlesen

Der Metterling

  „Guck mal, ein Metterling!“, ruft die Kleine. Begeistert zeigt sie auf die Wiese. Der Papa trottet hinterher. „Was?“, ruft er. Die Kleine jauchzt: „Ein Metterling, ein Metterling, ein Metterling.“ Der Papa ist mit den Gedanken wohl noch im Büro. Er zeigt sich weiter begriffsstutzig. „Was? Ich verstehe nicht.“ „Ein Metterling!“. Die Stimme der Kleinen…… Der Metterling weiterlesen