Mittwoch, na gut …

Eigentlich war ich schon mit Katze auf dem Bauch und Buch in der Hand eingeschlafen, aber fürs abendliche Hygieneritual noch einmal aufgewacht. Dann, mit dem Blick in den Spiegel, der Gedanke, dass sich die Berliner Ferien dem Ende neigen und ich auch das Mittwochs-(Selbst)PortraitRitual wieder aufnehmen könnte.  Warum nicht gleich heute, jetzt, sofort? Also nach…… Mittwoch, na gut … weiterlesen

Am Grab meiner Mutter

Gestern habe ich einen größeren Ausflug gemacht. Kurz nach sechs Uhr morgens los mit dem Fahrrad Richtig Stadtrand zum Grab meiner Mama, die vor einer Woche beigesetzt wurde und in den Garten meiner Eltern, der nun nur noch der Garten meines Vaters ist. Es ist dort ungewohnt und leer ohne sie. Aber von dort kann…… Am Grab meiner Mutter weiterlesen