Selbstfürsorge zu Lasten der Beerenernte

  Die Himbeererntezeit ist inzwischen schon wieder fast vorbei und vermutlich fallen im Garten inzwischen etliche Stachelbeeren reifeschwer von den Zweigen. Indes bin ich vernünftig genug, meine Pläne auszulichten, sobald sie mich zu überfordern drohen. Den Garten habe ich auch die nächsten Tage von meiner inneren Liste gestrichen und erlaube mir ein paar Mußestunden, in…… Selbstfürsorge zu Lasten der Beerenernte weiterlesen

Lieben Dank den fleißigen Helferinnen

  Die Himbeeren sind reif und schmecken wunderbar. Wir naschen sie in rauhen Mengen direkt vom Strauch. Fürs Marmeladekochen oder sonstige Konservierungsarbeiten bleibt in diesem Jahr wohl nichts übrig. All den fleißigen Hummeln und Bienen, die die Blüten bestäubt haben, sei dieser Beitrag gewidmet. Die Aufnahmen sind vom 23. Mai und ich habe es immer…… Lieben Dank den fleißigen Helferinnen weiterlesen

Eigene Ernte fürs Skizzenbuch

  Langes Wochenende mit Kind und ohne Kegel im Garten. Kein Wetter, um Kopfüber den Gemüseacker zu jäten. Die Zeit vergeht trotzdem wie im Flug und sooo viel Zeit zum Zeichnen bleibt gar nicht. Dennoch: Die erste Zwiebel eigener Ernte musste fürs Skizzenbuch Modell liegen, bevor sie in den spätmittäglichen Salat geschnipselt wurde.    …… Eigene Ernte fürs Skizzenbuch weiterlesen

Zeichnen im Garten. Dreimal Mohn

  Die Bleistiftstriche der ersten Mohnzeichnung, angefertigt natürlich wieder im elterlichen Garten, habe ich nach dem Scan ein wenig nachgedunkelt, als wäre sie mit Kohle entstanden. Eine weitere Zeichnung dieses Mohnensembles hatte ich noch einmal mit Fineliner anfertigen wollen, doch an jenem Tag hatte ich wohl die Ausstrahlung einer Regenfee: Wann immer ich mich zum…… Zeichnen im Garten. Dreimal Mohn weiterlesen