Mittwochabendportrait, 10. Februar 2021

Heute Abend habe ich es tatsächlich geschafft, für die Dauer des Zeichnens im Spiegel anzugrienen anzulächeln; das versuche ich mir lobend einzureden. Vielleicht liegt es daran, dass meine Kopfschmerzen meinen inneren Widerstand gegen jede Art von Selbstliebe lähmen; das wäre ja ein positiver Nebeneffekt eines sonst recht garstigen Phänomens. Aber darüber denke ich erst morgen…… Mittwochabendportrait, 10. Februar 2021 weiterlesen

Mittwochabend mit roter Mütze

Die Herausforderung, die ich an mich selbst gestellt habe, mir noch mindestens bis zum Ende diesen Monats mit Freundlichkeit und einem Lächeln zu begegnen, geht in die Woche zwei. Wieder habe ich mich anhand eines Fotos gezeichnet. Die aktuelle Vorlage entstand am vergangenen Wochenende auf unserem Schneeausflug im Humboldthain. Ich habe das Foto extra von…… Mittwochabend mit roter Mütze weiterlesen

Mittwochabend. Recht freundlich bitte!

Mich freundlich zu betrachten – das gehört zu den Dingen, die mir immer noch schwer fallen. Die Gründe sind vielschichtig, müssen an dieser Stelle aber nicht im Detail ausgebreitet werden. Wie auch immer – ich habe mir als persönliche Herausforderung die Aufgabe gestellt, mindestens vier Wochen lang am Mittwoch ein nachsichtiges, fröhliches und mildes Selbstportrait…… Mittwochabend. Recht freundlich bitte! weiterlesen

Mittwoch. Auge

Heute hatte ich keine Muße für ein Portrait des ganzen Gesichtes. Statt dessen habe ich mich einem einzelnem Detail zugewendet – meinem linken Auge. Die Idee, mich den Augen einmal gesondert zuzuwenden, kam mir gestern, als ich ein paar Skizzen für ein Portrait von A machte, die sehr außergewohnliche und ausdrucksstarke Augen hat. Zudem bleibt…… Mittwoch. Auge weiterlesen

Mittwoch, 13. Januar 2021. Selbst. Bunt auf schwarzem Grund

Heute habe ich mein Zeichenpapier ein wenig sortiert und zwischen diversen losen Blättern schwarzen dünnen Karton gefunden, der vermutlich einst Deck- oder Zwischenblatt eines Kalenders war. Und weil Mittwoch ist und somit die wöchentliche Selbstbetrachtung mittels Selbstportrait ansteht, habe ich dieses Papier genommen und die Wirkung meiner Buntstifte auf schwarzem Grund beim Portraitzeichnen ausprobiert. Nicht…… Mittwoch, 13. Januar 2021. Selbst. Bunt auf schwarzem Grund weiterlesen

Mittwoch Abend, 23. Dezember 2020

Für das letzte Mittwochabendportrait des Jahres habe ich versucht, mein Gegenüber im Spiegel mit einer gewissen freundlichen Nachsicht zu betrachen. Das Jahr war negativ genug, was nur zu gewissem Teil mit der Pandemie zusammenhängt. Wie wäre es, mir selbst zum Jahresabschluss ein Lächeln zu schenken? Zugegeben, das Lächeln gefror mit den Minuten, verzog sich zu…… Mittwoch Abend, 23. Dezember 2020 weiterlesen

Skizzeln am Mittwoch, 8. Dezember 2020

Wenn die rechte Hand nicht zeichnen kann, fügt sich die linke scheinbar ergeben in ihr Schicksal und führt den Kugelschreiber selbst. Sie gewöhnt sich mehr und mehr daran und zieht, glaube ich, mit besonderer Freude ihre Linien, wenn sie Grimassen zeichnen darf, die die Zeichnerin sich selbst schneidet, während sie Jürgen Kuttners Sprechfunk hört. KritzelSelbstportraits…… Skizzeln am Mittwoch, 8. Dezember 2020 weiterlesen

Mittwochsskizzelei

Die linke Hand darf heute nochmal zeichnen. Die rechte Hand erholt sich noch ein wenig und darf die Kerze halten. Kugelschreiber auf A5 Papier (aus ungenutzten Schulheften herausgetrennte Seiten). © Ines Udelnow Und weil es gerade im Sprechfunk lief hier noch Der Fatalist von Funny van Dannen zum hören: https://www.youtube.com/embed/Lpwz96rQGeo