Sie kommen …

In diesem Jahr hatte ich das Gefühl, dass manche Pflanzen den ganzen Winter hindurch blühten. Zum Beispiel entdeckte ich neulich erst eine hübsche dunkelrote Rose an einem windgeschützten Strauch. Im Beet vor dem Wohnhaus meiner Eltern leuchtete mich den ganzen Winter über eine Ringelblumenblüte in ihrem warmen orangenen Strahlen an. Jetzt stecken dort die Winterlinge … Sie kommen … weiterlesen

Koboldina in Farbe

  Die kleine Koboldina hat nun Farbe bekommen. Sicher wird sie bald durch Wald, Feld und Wiesen streifen und allerhand Unsinn anstellen. Sie sieht doch aus als hätte sie es faustdick hinter den Ohren, die Kleine. Oder etwa nicht?  

Abendzeichnung: Krähe

  Ein Beitrag bei Myriade hat mich angeregt, mich mal wieder ein wenig mit den klugen Rabenvögeln zu beschäftigen. Darüber hatte ich unter anderem auch schon in dem interessanten Buch "Warum Wale Fremdsprachen können" gelesen, das mir dankenswerterweise Belana Hermine geschenkt hat, nachdem sie es damals HIER rezensierte. Faszinierendes Thema ...  

Das Lied des Kranichs

  In der Ergotherapiepraxis ist der tolle Fotoband über Zugvögel wieder aufgetaucht, den ich dort bereits vermisst hatte. Es gibt mehrere Seiten mit Bild und Text über die faszinierenden Kraniche. Auch in Erinnerung an den vergangenen heißen Sommer und den noch immer zu trockenen Herbst entstand gestern die hier gezeigte A4-Zeichnung mit Aquarellbuntstiften.

Der abc.etüden zweiter Teil: Wolfgang

    Weiter geht es mit den abc.etüden. Mein Dank gilt wieder Christiane und Wortgerinnsel. Die Wörter der Schreibwochen 45.46.18: Knirps, grotesk, notieren.   Wolfgang     Seine feine Nase hatte den Duft frisch gebackenen Brotes schon aus weiter Ferne wahrgenommen. Wolfgang schlich näher. Da saß sie, ein junges Mädchen, wie ihm schien, angelehnt an … Der abc.etüden zweiter Teil: Wolfgang weiterlesen