Erpels Landgang

Eigentlich hatte ich nur den schönen Erpel im Wasser fotografieren wollen. Doch statt davonzuschwimmen, kam er näher und näher ans Ufer geschwommen, betrat selbstbewusst das Ufer, an dem ich stand, und watschelte zielgerichtet zu einer etwas höher gelegenen Stelle im Laub. Zuerst verstand ich nicht gleich, was er dort wollte. Er war ja sicherlich nicht…… Erpels Landgang weiterlesen

Vertraust du mir?

Sehr sehr nahe war mir dieser Amselmann gekommen. Kaum wagte ich nicht mehr zu atmen. War das mangelnde Vorsicht? Ein Vertrauensbeweis? Für ein Vogelfoto eine recht ungewöhnliche Perspektive, die ich in diesem Augenblick auf ihn hatte. Aber auf dem Bild ist jedes einzelne Federhaar zu sehen. So nahe kommt man einer Amsel selten, auch als…… Vertraust du mir? weiterlesen

Noch einmal die Blaumeise

Ihr habt sie Euch hoffentlich noch nicht übergesehen, meine Blaumeisenfotos? Die kleinen Vögelchen (die übrigens tatsächlich viel kleiner als ihre Verwandten, die Kohlmeisen, sind) sind zwar in Stadt und Land (noch) relativ häufig zu beobachten und daher sind Fotos von ihnen keine große Sensation die die eines seltenen exotischen Exemplars. Dennoch – ich empfinde sie…… Noch einmal die Blaumeise weiterlesen