(Selbst)Portraitskizze aus dem Juni

  Nun, all den bunten Farben hier im Blog zum Trotz, gibt es natürlich weiterhin Tage und Wochen, die sich weniger leicht anfühlen. Manche Zeichnungen tue ich dann erst einmal zur Seite, betrachte und zeige sie erst im Rückblick. So also sah ich mich im Juni, nachdem ich einem Impuls folgend zur Schere gegriffen und…… (Selbst)Portraitskizze aus dem Juni weiterlesen

Veränderungen

  Die Ferien sind in Berlin und Brandenburg nun fast vorbei. Es dauert noch eine Weile, ehe ich mich wieder auf meinen üblichen Alltag eingestellt habe. In Gedanken bin ich immer noch ein wenig an der Nordsee. Unsere Urlaubsreise war unfassbar schön und ich könnte Seiten mit rosarot- und himmelblauen Schwärmereien füllen. Das einzig beklagenswerte:…… Veränderungen weiterlesen

Abendzeichnung: Krähe

  Ein Beitrag bei Myriade hat mich angeregt, mich mal wieder ein wenig mit den klugen Rabenvögeln zu beschäftigen. Darüber hatte ich unter anderem auch schon in dem interessanten Buch „Warum Wale Fremdsprachen können“ gelesen, das mir dankenswerterweise Belana Hermine geschenkt hat, nachdem sie es damals HIER rezensierte. Faszinierendes Thema …  

Beitrag 500 – Ich im Spiegel

  Das also ist mein Beitrag Nummer 500. Ich staune – und staune auch wieder nicht über diese Zahl. Immer noch fühle ich mich im Vergleich mit vielen von Euch als Neuling in Bloghausen. Und dennoch kann ich mir das Bloggen inzwischen nicht mehr aus meinem Leben wegdenken. Ich könnte lange Loblieder singen – auf…… Beitrag 500 – Ich im Spiegel weiterlesen

Zersplintern

  Das hier gezeigte Bild ist gewissermaßen auch aus der von Susanne Haun angeregten Reihe „Ich im Badezimmerspiegel“ und „Blind im Spiegel“ entstanden.   Die beiden Hauptprofile entstanden gewissermaßen geschlossenen Auges und „aus mir heraus“. Ich habe dann, wieder sehend, die Zeichnung fortgeführt. „Zersplintern“ kam mir als spontaner Titel in den Sinn.

Spielerei und Prüfung

    Eine kleine flinke Kritzelspielerei unterwegs, für mich vor allem eine bestandene Prüfung im Sichtbarsein und Zeichnen im Öffentlichen Raum. Die Straße des 17. Juni, die von der Siegessäule zum Brandenburger Tor führt, ist schon seit Tagen gesperrt. Mich stört das nicht – ich bin meist mit dem Fahrrad unterwegs und nicht auf das Auto…… Spielerei und Prüfung weiterlesen