S-Bahn-Skizzen (23) – Kaschieren

  Zeichne ich mit Tinte statt mit Bleistift, gibt es bei angeblichen "falschen" Strichen öfter als angenommen irgend eine kreative Möglichkeit, den "Fehler" zu kaschieren. An die "Realität" - die ohnehin eine Frage der Wahrnehmung und Interpretation ist, fühle ich mich da mitnichten gebunden.     So zum Beispiel gestern in Schöneberg an einer U-Bahnstation … S-Bahn-Skizzen (23) – Kaschieren weiterlesen

Atmen heute

  Ergotherapie Theater: heute Vertretung bei mir unbekannter Therapeutin, verspäteter Beginn, mir neue Mitpatienten, zwei niegelnagelneue Praktikantinnen noch obendrein; und außerdem nur das kleine Nähatelier als Übungsraum. Für mich eigentlich Grund zum Weglaufen. Wenigstens hatte ich mein kleines Skizzenbuch zum Festhalten. Eines immerhin habe ich heute gelernt: ich bin mir sicher nun, immun gegen gegen … Atmen heute weiterlesen

S-Bahnskizzen (16)

  Langsam, gemächlich, kehre ich zurück aus meiner Blogpause. Das Jahr beginne ich vorsichtig optimistisch. Klingt 2018 nicht irgendwie nach Aufbruch? Gut gelaunt gestimmt hat mich auch, dass mir gestern in der U-Bahn ein Vertreter einer vom Aussterben bedrohten Spezies gegenüber saß - ein echter Zeitungsleser, der interessiert die taz studierte. Drum möchte ich mein … S-Bahnskizzen (16) weiterlesen