Schwanzmeisensolo

Unlängst sah ich im Tiergarten zum ersten Mal bewusst und erkennbar eine Schwanzmeise. Bisher hatte ich diese Vögelchen allenfalls erahnt, wenn ein helles flinkes kleines Vögelchen für nur wenige Sekunden durch mein Blickfeld flog. Dieses hier tat mir sogar den Gefallen und setzte sich, fühlte sich zurecht auf dieser für Menschen nicht zu betretenen kleinen…… Schwanzmeisensolo weiterlesen

Selbst mit rotem Tuch

Das gestern wegen eines spontanen Kopfschmerzüberfalls ausgefallene Mittwochs-(Selbst)Portrait heute nachgeholt, der aktuellen Lage entsprechend mit Mund- und Nasenschutz – nicht nur symbolisch in Gestalt eines roten Tuches. Nein, ich mag sie auch nicht (wer mag sie schon), aber das Argument, dass so andere geschützt werden können, falls ich selbst unerkannterweise das Virus mit mir spazieren…… Selbst mit rotem Tuch weiterlesen

Mittwochsportraitskizze mit Zwiebelhalswickel

  Frühjahrserkältung. Nachdem ich heute den halben Tag geschlafen habe, sieht es mit dem abendlichen frühen Einschlafen etwas schwieriger aus. Schade. Aber gut, dann  stehe ich noch einmal kurz auf, nehme Schmierpapier und zwei Bleistifte, tapse ich ins Bad, wo ich mich fix im Bademantel mit meinem dicken stinkenden Zwiebelhalswickel skizziere. Wie gut, dass der…… Mittwochsportraitskizze mit Zwiebelhalswickel weiterlesen

Die guten alten Zeiten …

  … kommen nicht zurück. Oder doch? Zumindest gibt es nun Jürgen Kuttners Sprechfunk wieder – nicht on air, aber on line mit Kameramitschnitt und hernach als podcast. Ich bin begeistert und höre wieder zu; stelle mir aber auch die Frage, ob ich nicht nur deshalb so glücklich beim Hören bin, weil ich mich angesichts…… Die guten alten Zeiten … weiterlesen

Bergfunk Openair im Skizzenbuch

  Aus verschiedenen Gründen treibe ich mich nicht allzuoft auf Festivals herum, aber das Bergfunk Openair in Königs Wusterhausen bei Berlin ist gemütlich, klein, familär überschaubar und wird von den (ehrenamtlichen) VeranstalterInnen mit so viel Herz und Liebe ausgerichtet, dass ich durchaus geneigt bin, auch im kommenden Jahr wieder herzukommen. Wir hatten uns etwas abseits…… Bergfunk Openair im Skizzenbuch weiterlesen

(Selbst)Portraitskizze aus dem Juni

  Nun, all den bunten Farben hier im Blog zum Trotz, gibt es natürlich weiterhin Tage und Wochen, die sich weniger leicht anfühlen. Manche Zeichnungen tue ich dann erst einmal zur Seite, betrachte und zeige sie erst im Rückblick. So also sah ich mich im Juni, nachdem ich einem Impuls folgend zur Schere gegriffen und…… (Selbst)Portraitskizze aus dem Juni weiterlesen

Farbe im Skizzenbuch: Am Landwehrkanal und in der Straßenbahn

Eine kleine schnelle Skizze am abendlichen Landwehrkanal. Ich hatte Lust, diese zu Colorieren, allerdings ist das Papier dieses Skizzenbuches wenig dazu geeignet: Aquarellfarbe weicht durch, Buntstifte haften kaum; und dass die Copic-Marker bis auf die nächste Zeichnung durchschlagen würden, hätte mir vorab klar sein können. Jedoch, ich war im Farbrausch. Mit der Vielzahl an S-Bahn-Skizzen,…… Farbe im Skizzenbuch: Am Landwehrkanal und in der Straßenbahn weiterlesen

S-Bahn-Skizzen (61) aus der U-Bahn

  .  .  .  wieder „blind“ gezeichnet, das heißt ohne auf das Papier zu gucken bzw. nur hin und wieder einen kurzen Blick zu werfen, wo der Stift beim Weiterzeichnen wieder anzusetzen ist. Die Zeichnungen entstanden heute in der U-Bahn (U2 und U8).