Altes und Neues

  … mitgebracht heute vom Spaziergang in der Nachmittagssonne. Nur ein paar schnelle Skizzen mit dem Kugelschreiber. Schon allein der kühle Wind wusste zu verhindern, dass ich mich beim Zeichnen zu sehr im Detail verlor. Zwischen den einzelnen Skizzen immer wieder ein paar rasche Schritte, um mich wieder zu erwärmen. In der Gartenanlage blüht der…… Altes und Neues weiterlesen

Kränkung der Narzisse

  Durch den verspäteten Frühlingsanfang hatte die Narzisse in diesem Jahr mehr Blühkonkurrenz als üblich. So viele wundervolle Blüten gab es gleichzeitig zu bewundern, da mutete die Narzisse fast ein wenig gewöhnlich an. Jedenfalls ging es mir ein wenig so. Voll schlechten Gewissens, die zuverlässige Frühblüherin gekränkt zu haben und noch bevor ihre letzten Blüten…… Kränkung der Narzisse weiterlesen

Stadt und Natur – Kastanienexplosion

  Die erste warme Woche hatte eine wahrhaft explosive Wirkung auf die Natur. Eine Woche lang habe ich fast täglich den „vorwitzigen“ Kastanienbaum am Falkplatz besucht, den ich letztes Jahr im Frühjahr ebenfalls ein wenig begleitet hatte. Jeden Tag wurde ich aufs Neue überrascht, wie sehr sich der Baum innerhalb eines Tages wieder verändert hatte.…… Stadt und Natur – Kastanienexplosion weiterlesen

Stadt und Natur – Winterlinge und Flieder

  Nach den eisigen Wochen, in denen Pflanzen und Tiere den Frühlingsanfang zu verschlafen schienen, scheint sich die Natur in einer Art Aufholjagd geradezu überbieten zu wollen. Während im Großen Tiergarten noch die hübschen gelben Winterlinge leuchten, will die Magnolie vor der warmen Weddinger Hauswand endlich mit ihrer vielgerühmten Schönheit prunken. Sie kann es nicht…… Stadt und Natur – Winterlinge und Flieder weiterlesen