Schwanengesang

Mag sein, Ihr könnt keine Winterbilder mehr sehen. Ich kann es gut verstehen; auch ich warte sehnlich auf den Frühling, warme Sonnenstrahlen, Blütenzauber. Doch in diesem Jahr scheint Goldmarie bei Frau Holle zu Gast gewesen zu sein. Sie hat die Betten fleißig geschüttelt und uns mit vielen weißen weichen Flocken beschenkt. Da gebührt ihr Dank…… Schwanengesang weiterlesen

30 Tage – 30 Bäume. Baum 17

An diesem Baum habe ich eine ganze Weile herumgewerkelt. Ursprünglich zeichnete ich die Riesenthuja auf der Luiseninsel, und zwar mit Aquarellfarben. Das Ergebnis gefiel mir aber nicht, zu konturlos, zu langweilig. Der nachträgliche Einsatz von Feder und Tusche machte es nicht besser, nochzumal die Feder auf der Aqarelloberfläche schlecht auftrug. Dann war mir sowieso alles…… 30 Tage – 30 Bäume. Baum 17 weiterlesen

30 Tage – 30 Bäume. Baum 14 bis 16

Die Zeichnungen vom Wochenende entstanden auf kleinen Notizzettelchen in Mischtechnik (Fineliner, Bleistift, Buntstiften etc.). Für die heutige Zeichnung, den Stamm einer Buche, verwendete ich einen Tuschestift und Aquarellfarben auf Aqarellpapier 17*24 cm. Die Halbzeit des Projektes ist nun schon überschritten und ich sehe manchmal nur noch Bäume, Rinden, Äste und Wurzeln, wenn ich unterwegs bin,…… 30 Tage – 30 Bäume. Baum 14 bis 16 weiterlesen

30 Tage – 30 Bäume. Baum 13. Winterschneelandschaft mit Ahorn

Der auf dieser Zeichnung im Zentrum stehende Baum ist mutmaßlich ein Ahorn; allerdings will ich das im Frühling noch verifizieren, meine Hand dafür ins Feuer legen würde ich nicht. Eingebettet ist er in die winterliche Parklandschaft des Berliner Tiergartens nahe des Rhododendrenhains/der Luiseninsel. Die heutige Zeichnung entstand mit einer dünnen Vorzeichnung mit Bleistift und hernach…… 30 Tage – 30 Bäume. Baum 13. Winterschneelandschaft mit Ahorn weiterlesen

30 Tage – 30 Bäume. Pappellandschaft

Baum 12 ist eine Pappel – bzw. eine kleine Schneelandschaft mit Pappeln. Die Inspiration hierfür holte ich mir gestern, als wir aus Richtung Schwedter/Oderberger/Danziger Straße Richtung rappelvollem Mauerpark blickten, dessen zahlreiche hübsche hohe Pappeln uns im hellstroten Abendlicht entgegenstrahlten. Auf die Darstellung von Menschen, Zäunen und sonstigen zivilisatorischen Zeugnissen habe ich verzichtet (natürlich wohl wissend,…… 30 Tage – 30 Bäume. Pappellandschaft weiterlesen

30 Tage – 30 Bäume. Eibe, Buche, Riesenmammutbaum

Baum 09 fotografierte ich am Montag im schneeverwehten Tiergarten. Ich muss gestehen, dass ich den Baum vor Ort nicht zweifelsfrei identifizieren konnte und brach – vorsichtig – ein kleines Zweiglein ab, um die Baumnadeln und deren Anordnung zu Hause in Ruhe betrachten und zeichnen zu können. Ich hatte es geahnt, aber doch nicht so ganz…… 30 Tage – 30 Bäume. Eibe, Buche, Riesenmammutbaum weiterlesen

Snow in Berlin

Ich höre schon die eine oder den anderen kichern, wenn Ihr folgende Bilder seht und ich behaupte, es sei „Schnee“ zu sehen. Immerhin, am Vormittag waren auch in Berlin die paar angeflogenen Schneeflocken erst einmal liegen geblieben, nachdem sie den Stadtboden berührt hatten. Im Tiergarten sah die Schneedecke auf dem dünnen Eis der stehenden Gewässer…… Snow in Berlin weiterlesen

Rotwangen-Schmuckschildkröten. Ein letztes Sonnenbad

Rotwangen-Schmuckschildkröten, die sich in den Gewässern im Großen Tiergarten sonnen, gehören in den warmen Monaten schon seit Jahren zum gewohnten Parkbild. Urspünglich kommt diese Art aus Nordamerika. Vermutlich wurden die Tiere im Tiergarten (wie auch in anderen Parks) von Terrarienbesitzer*innen ausgesetzt, die aus welchen Gründen auch immer der Pflege ihrer Tiere, die immerhin bis zu…… Rotwangen-Schmuckschildkröten. Ein letztes Sonnenbad weiterlesen