Wunderlauch, aha!

  Im Plänterwald in Berlin - atemberaubender Lauchgeruch. Kilometerweit ist der Boden überwachsen mit lauchblättrigen Grünpflanzen mit kleinen weißen Glöckchenblüten. Das muss Bärlauch sein, denke ich. Da ich mit dem knoblauchartigen Geschmack dieses Krautes wenig anfangen kann, habe ich mich bisher nicht näher mit seinem Erscheinungsbild beschäftigt. Ich weiß nur, dass Verwechslungsgefahr mit dem giftigen … Wunderlauch, aha! weiterlesen

Frühlingserwachen 4 – drei Farben lila

  Der erste kleine Nach-Grippe-Spaziergang zum nahen Falkplatz: mein eigenes Ostersuchen. Wie hat sich die Natur während der Tage verändert, in denen ich das Bett gehütet habe? Die Natur ist immer noch in den Startlöchern, die meisten Bäume und Sträucher sind aber noch nackt. Doch unter den immer noch blühenden Kornellkirschsträuchern entdeckte ich versteckt die … Frühlingserwachen 4 – drei Farben lila weiterlesen

„Unkraut“ am Straßenrand

  Auf und an den Fußwegen meiner Straße wird - zur Freude vieler, aber sicher auch zum Groll der Ordnungsfetischisten - der Natur ihren Lauf gelassen. Wo sich zwischen Pflastersteinen und Beton tatsächlich ein Pflänzlein ansiedeln konnte, darf es auch bleiben. Zudem stellen immer mehr Nachbarn Blumenkübel auf die Straße und bepflanzen die tristen und verkoteten Baumscheiben. Dazu … „Unkraut“ am Straßenrand weiterlesen