Lebenslinien (2). Tränendes Herz

Gerade wenn ich mit meiner linken, meiner ungeübten, Hand zeichne, fühle ich mich auf losen Schmierblättern, aus alten Schreibheften herausgetrennten Blättern und anderem Skizzenpapier am wohlsten. Ich habe nicht das Gefühl, teures, kostbares Papier zu verschwenden, sollte mir die Zeichnung am Ende nicht gefallen und im Abfall landen. Und siehe da, so befreit von der…… Lebenslinien (2). Tränendes Herz weiterlesen

Nicht nur Straßenmusik. Daiana Lou

Passend zum vor einigen Minuten online gegangenen Beitrag mit aktueller Streetart aus dem Mauerpark hier noch die passende Musik dazu. Wenn Ihr so wollt, gehört dieser Artikel hier in die Kategorie der Werbung, wenn auch unbezahlt und aus eigenem Antrieb. Wenn auch zu pandemischen Zeiten weniger als sonst, gehört in Berlin Straßenmusik zum Alltag und…… Nicht nur Straßenmusik. Daiana Lou weiterlesen

Stadt und Natur. Noch immer der Habichtnachwuchs

Auch im Großen Tiergarten komme ich an den Habichten nicht vorbei. Das laute Rufen der Jungvögel hörte ich schon von weitem und dann entdeckte ich auf zwei der Tiere hoch über mir in den Bäumen, die im Chor mit ihren Geschwistern kreischten. Nach einer Weile lautes Rufen aus der Ferne und vier wunderschöne junge Habichte…… Stadt und Natur. Noch immer der Habichtnachwuchs weiterlesen

02.02.2020 Beitrag 02. Eine Romanze

  Ich miste aus; immer mal wieder ist ein neuer Karton an der Reihe und wird ausgesiebt. Gerade sind alte Hör-Kassetten an der Reihe. Viele waren gar nicht mehr in meine aktuelle Wohnung umgezogen, die übrigen verstaubten jahrelang in einem Karton unter meinem Schreibtisch. Eine gute Abspielmöglichkeit habe ich nicht mehr; nur ein älteres Diktiergerät…… 02.02.2020 Beitrag 02. Eine Romanze weiterlesen

Märchenzeit

    Endlich ist der Dezember da! Für mich erleichternd, befreiend, aus ganz persönlichen Gründen, über die ich beizeiten erst berichten werde. Winterzeit ist Märchenzeit. Daher habe ich letzte Woche mir nochmal das Motiv von Snegurotschka vorgenommen, dem Schneemädchen aus dem russischen Märchen, das zumindest zu miner Kindheit dazugehörte. Dummerweise zeichnete ich auf Steinpapier und…… Märchenzeit weiterlesen

Snegurotschka, Hörbuch Teil 2

Nun ist der zweite Teil des Märchens auch eingelesen, als Film verarbeitet und bei YouTube zu hören. Das war übrigens mein erstes YouTube-Projekt – und viel einfacher als ich befürchtet habe. Ich wünsche Euch und/oder Euren Kindern oder Kindeskindern viel Freude beim Hören. Unten noch einige Zeichnungen zu der Geschichte, die teils während der letzten…… Snegurotschka, Hörbuch Teil 2 weiterlesen

Immer die Andern …

Ich wechsele nun täglich zwischen zwei Welten – der Umgebung zu Hause, an die ich mich erst langsam wieder gewöhnen muss und meiner inzwischen vertrauten Station in der Klinik. Normalerweise bin ich zu jeder Jahreszeit mit dem Fahrrad unterwegs. Das geht in Berlin oft am schnellsten, verursacht keine zusätzlichen Kosten und erspart so manchen Stress…… Immer die Andern … weiterlesen