Mit links. Her mit dem Futter!

Das hätte ich nicht gedacht. Auch das Zeichnen der bettelnden Stubentigerin funktioniert bei mir auch mit der linken ungeübten Hand. Ich konnte nicht widerstehen sie zu zeichnen, als sie so fordernd vor mir saß, obwohl ja nun eigentlich ihre Futterzeit noch lange nicht angebrochen war. Ja klar, macht Euch keine Sorgen, als Belohnung fürs Modellsitzen…… Mit links. Her mit dem Futter! weiterlesen

Figuckchen am Mittwoch

Immer noch Schonung des rechten Arms und Zeichnen mit links. Da die Zeichnungen auf diese Weise sowieso etwas krakelig werden würden, war mir heute war mir danach, vor dem Spiegel dann dazu passend noch ein paar Grimassen zu schneiden. Ätsch November, Bäh Depression, Tadatada mein rechter Arm, ihr könnt mir gar nix. Figuckchen mit der…… Figuckchen am Mittwoch weiterlesen

Elfenohrenselbst

Mit mir ist heute der Schalk durchgegangen und ich porträtierte mich einmal ernst, aber mit Elfenohren und in einer zweiten Skizze honigkuchenpferdgrinsend (wobei es ja eigentlich gar nicht so witzig ist, die Grinsegrimasse eine Weile vor dem Spiegel aufrecht zu erhalten). Die großen Augen sind weiterhin mangainspiriert. Gezeichnet habe ich wieder mit Bleistift auf den…… Elfenohrenselbst weiterlesen

Mittwochabend – Die Zeichnerin träumt sich in den Sommer

Die Zeichnerin träumt sich zurück in den Sommer, Bleistift, Kugelschreiber und (Aquarell)buntstifte auf rückseitig bedrucktem A4-Papier. © Ines Udelnow 2020 Nach ein paar schönen Ferientagen mit dem Nachwuchs – situationsbedingt ohne die angedachten Freundinnenbesuche in der anderen Stadt, dafür mit der neu erworbenen Siedler-Seefahrer-Edition, puzzlen, lesen, reden und einer zeichnerischen Annäherung an den japanischen Manga-Zeichenstil,…… Mittwochabend – Die Zeichnerin träumt sich in den Sommer weiterlesen

Mischtechnik. Stillleben Pilze

Während die frischen Pilze in der Pfanne schmirgeln, flink den Beitrag des Tages hochgeladen; denn natürlich musste ein kleiner Teil der glibschigen Waldsbeute (meist Butterpilze) kurz für ein kleines Stillleben – still liegen. Gezeichnet habe ich mit Bleistift, Bunt- und Aquarellbuntstiften sowie einem Fineliner mit Pinselspitze auf Aquarellpapier Format A5.

Linolschnitt. Sumpflandschaft / Tegeler Fließtal

Im September war ich eine der Teilnehmerinnen in Susanne Hauns Linolschnitt-Workshop „Das Tegeler Fließ“ in der Graphothek in Berlin Reinickendorf. Angesichts der momentan notwendigen Verhaltensmaßregeln zur Ansteckungsminimierung – weniger Teilnehmende, Abstand der Teilnehmenden an außeinanderstehenden Arbeitstischen, großer Raum, Maskentragen sobald der eigene Arbeitsplatz verlasen wurde – waren die Rahmenbedingungen des Workshops sicher für alle etwas…… Linolschnitt. Sumpflandschaft / Tegeler Fließtal weiterlesen

Mittwochsportrait. Pastellkreidebunt

Das heutige Portrait entstand im Format A5 auf unbeschriebenem Papier, das ich aus alten nur auf den ersten Seiten beschrifteten Heften meines Opas (zumeist Unterrichtsvorbereitungen aus seiner Zeit als Lehrer) herausgetrennt hatte. Ich hatte sie im Familienarchiv gefunden, das ich ja nun langsam sichten, sortieren und teils auch digitalisieren will. Warum mein Opa gerade diese…… Mittwochsportrait. Pastellkreidebunt weiterlesen

Mittwochabendportrait. Fragen

Für mein Empfinden war das ein merkwürdiger Monat. Da soll heute also der September schon vorbei sei? Nun gut, dann ist es eben so. Das Mittwochabendportrait heute wieder in Farbe – mit Bleistift und Buntstiften auf A4-Papier. Selbstportrait, Zeichnung auf A4-Papier mit Buntstiften. © Ines Udelnow 30. September 2020