über mich

 

 

20170527_Agnes

 

 

 

 

 

 

 

 

Wer bin ich?

 

Oft habe ich das Gefühl, mich selbst nicht zu kennen. Vor drei Jahren, als mich die Depressionen so heftig erwischten, dass ich arbeitsunfähig wurde, war die Suche nach mir selbst einer der Gründe, warum ich mit dem Zeichnen begonnen habe. Ich saß vor dem Spiegel, blickte hinein und versuchte mich zu erkennen. Wollte Frieden mit mir schließen, mich nicht mehr so kritisch zerfetzen und nahm einen Bleistift, um meine Konturen zu skizzieren.

 

Das Zeichnen blieb. Die Depressionen leider auch, das Monster in mir, die schwarze Hand, meine Ängste, die Unsicherheit, Selbsthass. Mal sind sie mehr mal weniger präsent. Ich suche weiter meinen Weg, mit Skizzenbuch und Staffelei, Fotoapparat und Texte schreibend.